Vignette ab Grenze Kiefersfelden bis Kufstein?

Aktualisiert am 08.11.2017TirolTirol

Update: Ab dem 1. Dezember 2013 wird auch für die Strecke Kiefersfelden – Kufstein eine gültige Vignette benötigt. Alle Informationen gibt es auf der Webseite der Asfinag.

 

Da wir immer wieder gefragt werden, ob man für das drei Kilometer lange Autobahnstück zwischen Kiefersfelden und Kufstein Süd eine Vignette kaufen muss, möchte ich dazu die Stellungnahme der ASFINAG posten:

Die Mautpflicht gilt in Österreich auf allen Autobahnen und Schnellstraßen bereits ab der Grenze und auch der Abschnitt Kiefersfelden bis Kufstein-Süd stellt hierzu keine Ausnahme dar.
Aus diesem Grund benötigen unsere Kunden auch grundsätzlich eine Vignette für diesen Streckenabschnitt.
Für Fahrzeuge bis einschl. 3,5 t höchstzulässigem Gesamtgewicht (hzG) gilt demnach seit 1.1.1997 Vignettenpflicht (Vignette) und für Fahrzeuge über 3,5 t hzG gilt seit 1.1.2004 die Go-Mautpflicht (GO-Box).
Allerdings wurde im Abschnitt Grenze Kiefersfelden bis Kufstein-Süd die Einhaltung der Vignettenpflicht nicht kontrolliert und dies bleibt auch lt. dem zuständigem Bundesminister bis auf Widerruf so.
Die Einhaltung der GO-Mautpflicht bleibt davon unbetroffen und wird seit Einführung der fahrleistungsabhängigen Maut für Fahrzeuge über 3,5 t hzG kontrolliert und im Falle eines Vergehens auch entsprechend geahndet.

Diese Info ist besonders auch für Camper relevant. Ich möchte deshalb auch auf eine anderslautende Aussage auf der Seite Campingtest hinweisen, die somit nicht dem aktuellen Stand entspricht.

TirolZum Autor »

2 Kommentare

Ralph Eisermann

Wenn das kommt, sollten die Kufsteiner und ihre Nachbargemeinden die Verantwortlichen teeren und federn!