Skitourenparadies Innervillgraten in Osttirol

------
Holger

Holger Gassler hat zwar Höhenangst, ist aber trotzdem an (fast)... Zum Autor

Die Passion des Skitourengehens hat mich vor zwei Jahren gepackt. Der Aufstieg durch die unberührte Natur-Landschaft

Tiefschneeabfahrt

Tiefschneeabfahrt

und die Abfahrt auf traumhaften Tiefschneehängen waren einerseits ausschlaggebend. In der Umgebung von Innsbruck teile ich diese Passion mit zahlreichen weiteren Skitourenfans und ein früher Aufstieg ist oft ratsam. Nicht so in Osttirol, dem unberührtsten und natürlichen Flecken Tirols oder spezifischer noch dem Villgratental, wo man sehr selten auf einen weiteren Skitourengeher trifft. Innervillgraten ist das einzige Tal Tirols ohne Skilift und eignet sich perfekt als Skitourendomizil. Schon bei der Fahrt durch das Tal bewundert man die zahlreichen traditionellen Bauernhöfe, die links und rechts von den Talhängen grüßen.

Kamelisenalm

Kamelisenalm

Mit unserem Skiführer Hannes starteten wir los zur Kamelisenalm auf 1.973 m. Die idyllisch gelegene Häuser mit Kapelle können im Sommer von wanderbegeisterten Touristen gemietet werden und sind ein idealer Ausgangspunkt für zahlreichhe Touren, erklärte uns Hannes.

Nach einer kurzen Rast mit warmen Tee ging es entlang einer Senke Richtung Glöckenkinkele (2.675 m). Das Wetter erlaubte uns aufgrund des starken Windes leider keinen Gipfelsieg. Nach kurzer Adjustierung und zwei Stunden Marsch machten wir uns für die Abfahrt fertig. Eine Abfahrt auf traumhaften Pulverschnee ließ jedoch unsere Herzen höher schlagen. Am späten Nachmittag stärkten wir uns noch im Restaurant Kalkstein, einem Ortsteil von Innervillgraten. Hannes erklärte uns euphorisch, dass man von hier aus sieben verschiedene Touren unternehmen kann und zeigte uns in seinem verfassten Skitourenführer über das Villgratental seine Lieblingstouren.

Innervillgraten in Osttirol bietet zahlreiche Skitouren in allen Schwierigkeitsgraden und Längen.

Buchtipp: Skitouren und Schneeschuhrouten im Villgratental mit detaillierter Beschreibung ist für die Planung hilfreich und wird gegen € 9 vom Tourismusverband Osttirol übermittelt.

Übernachtungen starten ab € 17 und können unter www.hochpustertal.com, der offiziellen Seite des Tourimusverbandes abgerufen werden.

Übernachtung und Essentipps:

Strasserwirt in Strassen (Hochpustertal): Der Herrenansitz zu Tirol mit vier Sterne Ambiente liegt am Eingang zum Villgratental. Gemütliche Zimmer, ausgezeichnete Küche von Werner Gander serviert in  alten Bauernstuben und ein Wellnessbereich zum Entspannen. Preise ab € 59 inklusive Verwöhnhalbpension (www.strasserwirt.com)

Gannerhof: Das von Gault Milaut mit zwei Hauben und 15 Punkten ausgezeichnete drei Sterne Haus bietet uriges gepaart mit künstlerischem Ambiente und ist ein idealer Ausgangspunkt für Skitouren (www.gannerhof.at)

Weitere Skitourentipps in Osttirol unter www.osttirol.com

 

 

 

 

 

3 Kommentare

  • Jakob Weitlaner
    ... und noch ein Unterkunftsgeheimtipp für Skitourengeher von einem gebürtigen Villgrater ;-)  Die Residenz Villgraten www.residenz-villgraten.at befindet sich in Innervillgraten und wartet mit sehr schön eingerichteten Appartements sowie einem reichhaltigen Frühstücksbuffet auf. Die Anfahrtszeit für eine Skitour bspw. in Kalkstein beträgt lediglich 5-10 min.
  • Begeisteter Schitourengeher
    Ein wunderschönes Gebiet kann man nur wirklich empfehlen und werde auch wieder diesen Winter dabei sein! Freu jetzt schon 
  • Go Vertical
    Da muss ich Ihnen absolut zustimmen, die Touren im Innervillgraten sind wirklich sehr lässig. So lässig das wir diese auch unserem Angebot unter Geführte Schitouren haben.