Aussichtstour in den Lechtaler Alpen

------
Georg

Ob beim Drachenfliegen, beim Biken, beim Snowboarden oder bei der... Zum Autor

Diese Tagestour am Adlerweg führt zunächst vom Fernsteinsee, der direkt an der Fernpassbundesstraße liegt, über einen Steig hinauf zur unbewirtschafteten Loreahütte (2022m). Rund drei Stunden braucht man für den Aufstieg, der erst durch einen lichten Wald und später, oberhalb der Baumgrenze, durch Almgebiet (in dem zur Zeit die Almrosen in voller Blüte stehen!) führt.

 

Blick von der Loreahütte zur Zugspitze

 

Der Ausblick von hier ist beeindruckend: Zugspitze, Mieminger Gebirge und weiter im Südosten die Stubaier und Ötztaler Alpen. Wer nach dem Aufstieg über rund 1.100 Höhenmeter noch nicht genug hat und am gleichen Weg retour ins Tal wandern möchte, dem empfehle ich weiter auf die Loreascharte (2315m) zu gehen. Hier öffnet sich der Blick in die westlichen Lechtaler Alpen.

 

Blick von der Loreascharte in die westlichen Lechtaler Alpen

 

Von hier kann man auf der anderen Seite der Loreascharte ins einsame Haimbachtal und weiter ins Tegestal absteigen. Auf einem relativ steilen Forstweg wandert man dann die letzten Kilometer hinunter, bis man am Ausgang des Tegestals links Richtung Fernsteinsee abzweigt.

 

Blick in die Ötztaler Alpen

 

Für die erweiterte Runde benötigt man eine gute Kondition, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit. Mit rund 15 Kilometern und 1.400 Höhenmetern ist man doch gut 7 Stunden unterwegs!

Keine Kommentare