Auf der Suche nach dem Osterhasen

------
Christina

Mit ihrem Blick für Details erkundet Christina Schwemberger Land,... Zum Autor

(Noch) zu kalt für den Osterhasen?

Laut Kalender ist der Frühling bereits da, doch davon merkt man nicht viel.

Zeit wäre es, aber das ist dem Wetter momentan egal. Heute war es richtig frisch bei unserem Spaziergang durch den Innsbrucker Ostermarkt. Meine Hoffnung ist, dass das „Grasausläuten“ am kommenden Dienstag seine Wirkung zeigt.

Ähm… Grasausläuten?

Ziel dieses Osterbrauches ist es,  unter dem Geläute von Glocken und Schellen das Gras „aufzuwecken“ und damit den Frühling so richtig in „Schwung“ zu bringen. Nachhilfe in Sachen Tiroler Oster-Brauchtum gibt es im Rahmen des Innsbrucker Ostermarktes. Dort kann man Osterbräuche bis zum 1. April live miterleben: Grasausläuten, Türtlenessen (aus Südtirol), Karfreitagsratschen, Bandltanz… Die genaue Termine sieht man auf www.ostermarkt.at.

Rieseneier

Auf dem Weg in die Altstadt durch die Maria-Theresien-Straße weisen überdimensionale Ostereier den Weg. Auf jedem dieser „Goggelen“  ist ein Buchstabe versteckt. Zusammen ergeben alle Buchstaben ein Lösungswort. Festgehalten auf einem Teilnahmeschein (sind am Ostermarkt oder online zu bekommen) kann man bis zum 4. April bei einem Gewinnspiel mitmachen.

Elena Ei

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Uns zog es gleich weiter zu den „Standln“ vor dem Goldenen Dachl.  Mein erster Gedanke: „Wo ist der Glühwein?“  Bei solchen Temperaturen erinnert man sich automatisch an den Christkindlmarkt.

Immerhin – einen Engel haben wir gefunden, Glühwein nicht.

MIa und Engel

 

Ist auch gut so, das ist ein Ostermarkt! Es gibt ganz viele andere Dinge – von zahlreichen handwerklichen Produkten wie Schmuck, Windrädern oder Spielzeug bis zu kulinarischen Schmankerln wie Käse, Baumstriezel und Osterschinkengröstl .
Bemalte OstereierSpielsachen

 

 

 

 

 

 

windräderholzosterhasen

 

 

 

 

 

 

 

 

Eine Kinderbastelecke gibt es auch, nur war diese heute schlecht besucht…

Bastelecke

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

… genauso wie die Sitzgelegenheiten vor den Cafés.

Leere sitze

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Keine Lust zur Fiakerfahrt….

Fiaker

 

 

 

 

 

 

 

 

 

…und Radfahren wollte heute auch keiner.

radln

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und der Osterhase?

Der scheint auch noch seinen Winterschlaf zu halten…

schlafender Hase

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auf jeden Fall ist der Innsbrucker Ostermarkt einen Besuch wert. Mit den Temperaturen wird es nächste Woche nach dem Grasausläuten sicher bergauf gehen… dann wird es auch für den Osterhasen höchste Zeit.

Nähere Infos unter: www.ostermarkt.at

 

Keine Kommentare