Hotel Grand Tirolia

Kurzurlaub der Extraklasse: Hotel Grand Tirolia in Kitzbühel

------
Ingrid

Ingrid Schneider ist als gebürtige Osttirolerin davon überzeugt,... Zum Autor

Ein bis zwei Mal im Jahr mache ich mit meiner Mama und meiner Schwester einen Frauen-Kurzurlaub: Entspannen, gut Essen, Shoppen, ein bisschen Wellness,… Alles was das Frauen-Herz eben begehrt :-). Am letzten Wochenende war es wieder so weit und dieses Mal ging es für 3 Tage nach Kitzbühel ins Hotel Grand Tirolia.

Hotel Grand Tirolia

Hotel Grand Tirolia in Kitzbühel

 

Außen eher schlicht gehalten, beeindruckt das Grand Tirolia im Inneren mit Architektur und Design im „Alpine Lifestyle“ Stil und bereits beim Empfang mit tollem Service (Parkservice für das Auto, Hilfe mit dem Gepäck, Erfrischungs-Handtuch, persönliche Begleitung ins Zimmer,…). Im Zimmer angekommen haben wir erst einmal die Größe (DELUXE Zimmer ca. 50 m² Schlafraum!) und den fantastischen Ausblick vom Balkon genossen:

DELUXE Zimmer im Grand Tirolia

DELUXE Zimmer im Grand Tirolia

 

Ausblick vom Hotelzimmer

Ausblick vom Hotelzimmer

 

Kulinarisch wurden wir am Abend jeweils mit einem 4-Gang-Menü im Rahmen der Halbpension verwöhnt, wobei meine absoluten Favoriten die Ananas-Karotten Suppe mit Ingwer und der Cantuccini-Auflauf als Dessert waren. Das Frühstücksbuffet punktet vor allem mit vitaminreichen Angeboten:  Frisch gepresste Säfte von Apfel, Karotten, Pflaumen, Kiwi, Orangen, etc. gehören ebenso dazu wie spezielle Tee-Mischungen mit klingenden Namen wie „Miade Moni“ (= müde Monika) oder „Flotte Lotte“. Die Tees gibt’s dann auch gleich im Hotel Shop zum Kaufen, so ist das Mitbringsel für die Daheimgebliebenen auch schnell besorgt :-).

Apropos Einkaufen: Nach einer ausgiebigen Shoppingtour im Zentrum von Kitzbühel bietet das Hotel-Spa Entspannung, z.B. der beheizte Außenpool, die Biosauna, die russische Banja oder das Kräuterdampfbad. Auch im Wellnessbereich sind es wieder die Kleinigkeiten, die den Aufenthalt zu etwas Besonderem machen: Handtuchservice, Erfrischungsgetränke wie verschiedene Tees oder Limetten- und Orangenwasser, Obst und Knabbereien (Nüsse, getrocknete Bananen) für den kleinen Hunger zwischen den Saunagängen oder auch Zeitungen/Zeitschriften zur freien Entnahme. Es hat mich daher nicht gewundert, dass das Grand Tirolia 2012 als „Best Spa & Sport Resort“ mit dem Senses Awardausgezeichnet wurde.

Wellness im Grand Tirolia: Blick auf das beheizte Außenbecken mit Whirlpool

Wellness im Grand Tirolia: Blick auf das beheizte Außenbecken mit Whirlpool

 

Besonders gefreut hat uns auch das spezielle Service beim Check-out. Nicht nur, dass uns selbstverständlich wieder mit Wagen und Gepäck geholfen wurde. Für die Heimreise haben wir jeweils noch ein Erfrischungsgetränk mitbekommen sowie ein Glas „Grand Tirolia Marillenmarmelade“, damit das Urlaubserlebnis auch zu Hause noch ein bisschen verlängert wird. Die Marmelade kam bereits heute Früh auf mein Frühstücksbrot und schon beim ersten Bissen habe ich mir gedacht: „Da muss ich unbedingt so bald wie möglich wieder hin“.

3 Kommentare

  • ferienhäuser Benissa
    Fabelhafte Lage. der wichtigste Think Anziehungspunkt ist der Blick aus Hotelzimmer. Ich war auf der Suche gleiche Art von Hotel. Ich kann nicht aufhören mich selbst, um dieses Ziel zu besuchen und Ihr Hotel Dienstleistungen zu nutzen, wenn in meinem Budget sein wird.
  • Vanessa
    Ich verbringe im Winter mit meiner besten Freundin auch oft ein Wochenende in einem Wellnesshotel. Letzten Winter waren wir im Hotel Tennerhof - ein 5 Sterne Hotel in Tirol - weil ich das von meinen Eltern geschenkt bekommen habe. War auch ein super Wochenende und Hotel, siehe: http://www.tennerhof.com/de/5-sterne-hotel-tirol.html Jedoch kam uns das Thema Wellness etwas zu kurz, weshalb wir auch momentan auf der Suche nach einem anderen Hotel sind was optimaler weise auch etwas günstiger sein sollte.
  • Martin
    Wow, klingt ja super! Ich war um die Weihnachtszeit ein paar Tage in Hintertux. Hab die Zeit da auch sehr genossen. Unser Hotel war ein Traum und auch im Freien kann man viel unternehmen. Hier eine kleine Übersicht: http://www.alpenhof.at/de/tux-zillertal/tux-hintertux/