Tirols Wasser-Schatz

------
Christian

Christian Klingler erkundet Tirol bis in die hintersten Winkel und... Zum Autor

„Du bist in irgend einem All-Inclusive-Club irgendwo am Mittelmeer, in Ägypten oder Thailand. Mitten in der Nacht wachst du auf, dir ist zu heiß und du hast Durst. Großen Durst. Keine Wasserflasche im Zimmer.“

Horror? Nein, Alltag in den meisten Ferienländern dieser Welt. Für uns Alpenbewohner kein Thema, der beste Durstlöscher kommt jederzeit kühl, frisch und kostenfrei aus der Trinkwasserleitung.

Tirols Wasserschatz

In Tirols hochalpinen Gletscherregionen versickert das Wasser, und kommt dann Jahre später gefiltert und mit Mineralien angereichert an einer Quelle an die Oberfläche. Alle Wasserhähne in Tirol führen beste Trinkwasserqualität. Auf jedem Hotelzimmer gibt es diese Qualität zu kosten. In jedem Tiroler Ort gibt es öffentliche Brunnen, die dasselbe Wasser allen Passanten anbieten. Früher dienten diese Brunnen zur Viehtränke, zum Wäsche waschen und als Kommunikationsort. Auch heute ist unser Wasser nicht nur Lebensmittel, sondern in all seinen Formen ein Ort der Begegnung der Menschen.

In diesem Sinn: Viel Spaß beim Abkühlen, Baden und Trinken!

 

Vom Gletscher ins Tal: der Weg des Wassers


Alle Fotos © ck

Keine Kommentare