Endlich rodeln! Mit Kindern im Fotschertal…

------
Christina

Mit ihrem Blick für Details erkundet Christina Schwemberger Land,... Zum Autor

Und los!

„Wo sind deine Handschuhe?“ Wo habe ich dir vor dem Frühjahr nochmals hin geräumt? Da muss ich jetzt glatt nachdenken. Lange ist sie her, die letzte Rodelpartie. Meine Tochter Mia freut sich. Endlich wieder  Schnee. Ich bin eher der Sommermensch, wenn ich ehrlich bin. Aber bei so einem blitzblauen Himmel mit Sonnenschein reizt es sogar mich in die Natur. Unser Ziel: Fotsch in Sellrain, eine der wenigen Rodelbahnen, die bereits bestens für eine Rodelpartie vorbereitet sind.

Winterwunderwelt

Mia ist motiviert und legt ein rasches Tempo vor. Das hält nicht lange an und die berühmte Frage kommt nach zehn Minuten: „Sind wir bald da?“ Da hilft nur eines. Eine Geschichte. Am besten erfunden, aus dem Stegreif. Während ich meine ganz Fantasie spielen lasse und Mia gespannt lauscht, genieße ich die frische Luft. Das Glitzern des Pulverschnees in der Sonne, die Eiszapfen im Bach neben dem Weg, die Büsche, die mit Schneehäufchen bedeckt sind – eine einzige Winterwunderwelt. Mia kann sich nicht beherrschen, sie nimmt etwas Schnee und stopft ihn sich in den Mund. Bevor ich sie ermahne, das zu lassen, muss ich lächeln. Hab ich das als Kind nicht auch gemacht…?

Nette Einkehr

Ein gutes Stündchen und zwei Geschichten später haben wir das Alpengasthaus Bergheim erreicht. Ein Kinderschnitzel ist die perfekte Belohnung für Mia. Das Gasthaus ist recht nett, das Essen schmeckt sehr gut und die Preise sind ok. Lange bleiben wir jedoch nicht – Mia kann die Talfahrt kaum erwarten. Die Rodelbahn ist sehr gut präpariert. Es macht großen Spaß, da nimmt man auch das Ausweichen in Kauf. In der Fotsch in Sellrain sind die Bedingungen bereits ideal, besonders mit Kindern. Klar, dass an einem schönen Sonntag hier schon einiges los ist. „Gehen wir morgen wieder?“ war Mias Antwort auf die Frage, ob es ihr denn gefallen habe. Wenn das keine Bestätigung ist..!

Alle aktuellen Infos findet ihr unter www.winterrodeln.org/wiki/Fotsch

20131201_112233

1 Kommentar

  • Rüdiger
    11wer im Stubaital STUBAITAL 11ER-LIFTE NEUSTIFT 1.000 - 2.100m Ausgezeichnete Naturschneepisten und wunderschöne Winterlandschaft laden zum Skifahren, Snowboarden und Rodeln nach Neustift im Stubaital ein. 2 Rodelbahnen mit je 8 km länge! Jeden Montag, Mittwoch und Freitag von 19.30 - 21.00 Uhr Nachtrodeln auf der elektrisch beleuchteten Rodelbahn \\\\\\\ELFER\\\\\\\