Auf ein Neues: Tipps für die ersten Mountainbike Touren

------
Cornelia

Mit Klettergurt am Fels, mit dem Mountainbike am Trail oder mit den... Zum Autor

Und es dreht sich wieder …

… das Rad, oder wie in meinem Fall das Mountainbike! Mit den Temperaturen am Thermometer steigt auch die Motivation mein Zweirad – und vor allem mich – in die Gänge zu bringen! Alle Punkte meiner ‚imaginären‘ Checkliste sind zwar noch nicht ganz abgehakt, Ideen, Pläne und Vorsätze für den Bikesommer 2014 sind aber schon jede Menge vorhanden.

Wie der optimale Start gelingt kann ich euch leider nicht sagen, da müsst ihr schon bei den Profis nachfragen! Nachdem bei mir am Ende einer gelungenen Bikesaison weder die gefahrenen Höhen- noch Gesamtkilometer stehen, darf ich euch einen Einblick in meine ganz persönlichen Ziele geben:

Mit den Mädels treffen!

Da bekanntlich ‚gemeinsam alles leichter fällt‘, treffe ich mich wieder einmal pro Woche nach der Arbeit mit den Mädels zum Biken. Wir erkunden gemeinsam die schönsten Touren rund um unsere ‚home base‘ Innsbruck. Möglichkeiten sind schier unzählige vorhanden und die Almen und Hütten halten tolle Angebote – als quasi extra Motivationsschub – parat! Die Tour & der Treffpunkt sind immer aktuell in unserer Facebookgruppe zu finden.

Auf der Arzler Alm

Auf der Arzler Alm

Blick auf die Stadt =)

Blick auf die Stadt =)

Bereits geöffnet hat zum Beispiel die Arzler Alm. In den Sommermonaten (Juni, Juli und August immer Dienstag, Mittwoch und Donnerstag ab 18:00 Uhr) finden dort wieder die legendären Grillabende statt. Ein paar Höhenmeter weiter auf der Höttinger Alm geht es schon seit Anfang April mit hausgemachten Knödeln & Co. zur Sache. Ob wir im August wieder donnerstags mit nepalesischen Spezialitäten auf 1.487m bekocht werden, mal sehen?

 

Abendrunde mit Blick auf Innsbruck

Abendrunde mit Blick auf Innsbruck

 

Kulinarisch fällt auch mein nächster Tipp aus, denn bei einer Abendrunde zur Kreither Alm bei Mutters sind wir auf folgendes „Schmanker‘l‘ gestoßen …


Zum Frühstück auf die Kreither Alm!

Christine & Hubert Hölzl haben mit der Übernahme der Kreither Alm (ebenfalls bereits geöffnet) ein wunderbares „Genussplatz’l“ geschaffen. Als echter Frühstücks-Fan darf daher eine morgendliche Tour mit Einkehr auf der Kreither Alm nicht auf meiner Liste fehlen. Täglich (kein Ruhetag) von 08:30 bis 10:30 Uhr stehen 4 unterschiedliche Frühstücks-Varianten zur Auswahl. Mit heimischen Produkten aus teils eigener Erzeugung ist für jeden Geschmack was dabei. Um Reservierung wird erbeten. Kontakt und weitere Infos rund um die Tourenmöglichkeiten zur und ab der Alm könnt ihr hier finden.

Kreither Alm

Kreither Alm


Fahrtechnik aufbessern!

Wahlloses ‚runterbrettern‘ auf breiten Forstwegen war gestern. Damit sich bei mir noch der ultimative Fahrspaß auf Singletrails einstellt und ich vor allem auf sicherem Weg zu meinem ‚Radler‘ komme, steht das Aufbessern der Fahrtechnik ganz oben auf meiner Liste! Winter wie Sommer haben mir es im Speziellen die Spitzkehren nicht gerade angetan. Und apropos ‚bei den Profis nachfragen‘, in diesem Fall hat Kurt Exemberger einen passenden Tipp.

Etappe(n) der neuen Bikeschaukel Tirol absolvieren!

Ich bin grundsätzlich ein Typ der beim Einradl’n auf altbewährte Touren setzt, man weiß was einen erwartet, manchmal auch nicht ;-)! Neue Projekte – wie beispielsweise die ‚Bikschaukel Tirol‘ – lassen mich aber inspiriert in die neue Saison blicken. Mit einer Strecke von Nauders am Reschenpass bis an den Walchsee im Kaiserwinkl haben die Produktentwickler der Tirol Werbung das MTB-Angebot um eine Facette erweitert. Jetzt bleibt nur noch die Frage offen: Welche der 15 Etappen ist wohl die Schönste …?

Ich berichte euch gerne von meinen ‚Erfolgen‘ und bin gespannt was bei euch so am Plan steht!? In diesem Sinne, Ride on …

Keine Kommentare