Ski-Abfahrten in Tirol machen richtig Spaß

Meine Top 5 Ski-Abfahrten in Tirol

------
Bart

Bart ist selbständiger Web-Entwickler und schreibt als freier... Zum Autor

Die letzten wärmenden Sonnenstrahlen treffen auf die Ski, bevor sie hinter den Gipfeln ganz verschwinden. Der Puls verlangsamt sich allmählich, der Atem wird immer regelmäßiger. Adrenalin rauscht durch die Adern, noch leicht benommen vom Geschwindigkeitsrausch atme ich tief durch und habe die Gewissheit:

„Die Gewissheit die perfekte Ski-Abfahrt gefunden zu haben.“

Die schier unendliche Anzahl an magischen Skigebieten, mit wunderbar präparierten Pisten, macht es nahezu unmöglich sich auf eine bestimmte Anzahl an Favoriten zu einigen. Ich wage trotzdem den Versuch.

Die Aufgabe scheint viel Zeit in Anspruch zu nehmen, es handelt sich um mehr als 80 Skigebiete mit etwa 3.000 Pistenkilometern, die in Tirol zusammenkommen. Mit der Snowcard-Tirol scheint es zumindest theoretisch möglich zu sein, diese in einer Saison kennen zu lernen.

Wintersport-Eldorado Tirol

Wenige Skigebiete in Österreich haben ein so hohes Ansehen, wie jene in Tirol. Namen wie Sölden, Ötztal, Stubaital, Ischgl und viele andere, haben sich seit Jahrzehnten zu Marken etabliert und sind den meisten Wintersportlern aus der ganzen Welt bekannt.

Als Tourist bindet man sich meistens an ein Skigebiet während seiner gesamte Urlaubszeit. Ist man in Tirol zuhause hat man den Vorteil auch die verstecktesten Skigebiete kennen zu lernen.

Alle 80 Tiroler Skigebiete Alle 80 Tiroler Skigebiete

Bei der Suche nach der perfekten Abfahrt kommt einem das Onlineportal skigebiete-test.de gut entgegen. Dieses hat nämlich aus 250 weltweit getesteten Skigebieten, zwei Tiroler Skigebiete auf die Top10 gesetzt.

Schneesicherheit, unzählige Pistenkilometer, ein vielseitiges Angebot auch abseits der Piste und ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis verwandeln Tiroler Bergdörfer und Städtchen in saisonale Wirtschaftsfaktoren und Freizeitparks. Doch heißt es automatisch, dass es auch dort außergewöhnliche Ski-Abfahrten gibt?

Was macht bloß eine gute Ski-Abfahrt aus?

Bei der großen Auswahl an Skigebieten fragt man sich irgendwann, wo die interessantesten Abfahrten zu finden sind. So eine Auswahl kann im Grunde nur subjektiv getroffen werden und auf eigenen Erlebnissen beruhen.

Der heilige Gral - die perfekte Skiabfahrt Der heilige Gral – die perfekte Ski-Abfahrt

Ist es die Landschaft, Pistenlänge, Pistenbreite, Tageszeit, Schneehöhe, Schneebeschaffenheit, Hangneigung, Wetter, abwechslungsreicher Streckenverlauf oder einfach nur der undefinierbare Mix aus allem zusammen?

Man könnte ja schon fast eine Wissenschaft daraus machen, was eine gute Ski-Abfahrt ausmacht, oder man verlässt sich einfach auf seine Erfahrungen und das eigene Gespür und wählt fünf Abfahrten aus:

#1 – Kitzbühel, Streif

Skiabfahrt in Kitzbühel Skiabfahrt in Kitzbühel

Hahnenkamm 1.665m – Die Streif ist eine legendäre Abfahrt und seit 1937 Schauplatz der internationalen Hahnenkammrennen. Sie gehört zu den schwierigsten und gefährlichsten Rennpisten der Welt. Das steilste Stück hat ein Gefälle von 85% (40,4°). Der heute noch gültige Streckenrekord wurde von Fritz Strobel 1997 in 1:51,58min, bei einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 107km/h aufgestellt.

Beim Anblick dieser Fakten läuft einem das Wasser im Munde zusammen und man möchte sich gleich die Skier anschnallen.

Übersicht des Skigebietes mit Pistenplan.

#2 – Innsbruck, Patscherkofel, Olympiaabfahrt nach Igls

Patscherkofel 1976 Die Rennstrecke am Patscherkofel bei den Olympischen Spielen 1976 – (c) Frischauf-Bild

Wer bereit ist den Streckenrekord von Franz Klammer mit 1:45,73min zu knacken, muss sich auf eine rasante und halsbrecherische Abfahrt einstellen. Jene, die es gemütlicher angehen möchten, können auch den phantastischen Ausblick auf Innsbruck mit dahinter liegender Nordkette genießen.

Übersicht des Skigebietes mit Pistenplan.

#3 – Serfaus-Fiss-Ladis. Direttissima nach Fiss

Minderskopf - Serfaus Minderskopf – Serfaus

In diesem Skigebiet wird einem nicht langweilig. Es gehört zu den Top3 Skigebieten weltweit. Eine Abfahrt, die besonders heraussticht, ist die Dirrettisima vom Zwölferkopf.

Zwölferkopf 2.596m – Direttissima (Schwarz 56), Kerbbodenabfahrt (Rot 60) nach Steinegg 1.920m, Zwischenholzabfahrt (Rot 50), Langwiesenabfahrt (Rot 49) nach Fiss 1.436m.

Übersicht des Skigebietes mit Pistenplan

#4 – Stubaier Gletscher, Talabfahrt über die Wilde Grub’n

Stubaier Gletscher Stubaier Gletscher

Der Stubaier Gletscher ist das größte Gletscher Skigebiet Österreichs und bietet imposante Berglandschaften.

Schaufelspitze 3.333m über das Schaufeljoch (Blau 1) zur Bergstation Gamsgarten (Rot 1b) und schlussendlich über die legendäre Wilden Grub’n (Hochalpine Abfahrt – Rot 14) zur Talstation Mutterberg 1.750m.

Übersicht des Skigebietes mit Pistenplan.

#5 – Ischgl – Samnaun, Palinkopf über das Höllkar nach Ischgl

Abfahrt in Ischgl Abfahrt in Ischgl

Wer auf dem Gipfel mit einem Bein in der Schweiz und mit dem anderen in Österreich stehen möchte, ist hier genau richtig. Das einstige Bergbauerndorf hat Weltruhm erlangt. Die schneesichere Silvretta Arena ist mit dem Schweizer Samnaun verbunden und gehört somit zu den weltweit größten Skigebieten.

Palinkopf 2.864m, Schwarz 21, über das Höllkar (Rot 24), Rot 3 zur Mittelstation, Rot 1 zur Talstation – 1.400m. Diese Abfahrtskombination ist lange und abwechslungsreich.

Übersicht des Skigebietes mit Pistenplan.

An Guadn!

Natürlich spricht nichts dagegen, mit einem Snowboard diese Abfahrten zu erleben. Hat man diese sensationellen Ski-Abfahrten bewältigt, steht einem flaumigen Tiroler Kaiserschmarren mit Zwetschkenröster und einem heißen Jägertee nichts im Wege – an Guadn!

Der Kaischerschmarren darf nicht fehlen! Der Kaischerschmarren darf nicht fehlen!

Welche Abfahrt gehört zu Deinen absoluten Favoriten in Tirol? Schreibe hier ein Kommentar und sag uns wieso genau Deine Abfahrt so besonders ist!

10 Kommentare

  • Andrea
    Also ich persönlich finde die Skiroute in St. Anton super toll - etwas abseits Richtung Valfagehr hinunter. Hier ist selten viel los, man kann das Panorama geniessen und die Route ist sehr ansprechsvoll - also die Oberschenkel brennen schon ein bisschen und der Atem geht schneller. Aber die Kombination der schönen Bergwelt und der Ruhe - dann aber doch die Aktion beim anspruchsvollem Skifahren - das macht es für mich aus!
  • Renke
    Die Talabfahrt am Schatzberg/ Ski Juwel
  • Aggie
    Tirol ist einfach super, empfehlenswert!
  • Robert
    Stubaier Gletscher ist Weltklasse. Und nicht nur die Talabfahrt über die Wilde Grub’n, sondern ganz generell. ;-) Wenns kein Gletscher sein soll bietet sich auch das Schigebiet Serfaus-Fiss-Ladis an.
  • Eddie
    Toller Artikel. Muß die Strecken unbedingt ausprobieren.
  • Himbeerchen
    Genial! Für Nicht-Einheimische eine super Empfehlung gute Abfahrten zu erleben. Denn es stimmt schon, meist bleibt man doch in dem altbewährten Skigebiet und blickt zu wenig über den 'Skigebietsrand'.
  • Barbara
    Ich finde prinzipiell alle Schigebiete traumhaft. Am meisten hat mich jedoch persönlich Fiss/Serfaus/Ladis beeindruckt. Das Gesamte Package passt hier einfach! Ob mit Familie oder alleine, hier wird für jedermann was geboten. Ganz toll finde ich auch, dass es in Serfaus keinen Tagesverkehr von Autos gibt. Der Ort ist nur mit der Metro erreichbar. Tolle Pisten finden wir auch im Pitz und Ötztal.
  • Seemann
    Geheimtipp! Im neuen Ski-Paradies in See, Paznauntal: "The Last Ride" Vom Restaurant Gratli in 2.200 m Seehöhe bis zur Talstation = 7.000 m, 1.200 m Höhenunterschied ohne Unterbrechung - das ist nicht nur eine Traumabfahrt, sondern geht auch ganz schön in die Knochen ... www.Bergbahnensee.at
  • Benjamin
    Ich vermisse den Weltcuphang am Rettenbachgletscher in Sölden :)
  • Jörg
    Als eingefleischter Ötztaler war ich 2010 mit Freunden zu einem verlängerten Wochenende im Skigebiet Reutte-Hahnenkamm.Von der Talabfahrt war ich direkt begeistert.Abwechslungsreich mit tollen Ausblicken geht es parallel zum Kamm und dann auf mehr oder weniger breiten bis schmalen Pistenabschnitten flott ins Tal.