Alles bereit für einen Aufguss in der Sauna.

Richtig in die Sauna

------
Esther

Esther Wilhelm ist am liebsten mit dem Rennrad unterwegs. Dabei... Zum Autor

Insbesondere an kalten Winterabenden finde ich es wunderbar, mich mal in einer Sauna so richtig aufzuwärmen. Zusätzlich stärkt regelmäßiges Saunieren das Immunsystem, lindert Kopfschmerzen, senkt den Blutdruck und den Blutzuckerspiegel, regt die Blutzirkulation an, stärkt das Bindegewebe (yippie!), baut Stress ab, Muskelkater werden schwächer, etc. etc. etc. Außer Unsterblichkeit also fast alles dabei ;o)

Ich habe versucht, hier mal ein paar Tipps für Sauna-Anfänger zusammen zu fassen. Ohne ein paar Don’ts bin ich allerdings nicht durchgekommen.

Ob Liegen oder Sitzen hängt davon ab, wie wieviele Leute in der Sauna sind. Die Arme der Dame sollten allerdings auf's Handtuch.

Ob Liegen oder Sitzen hängt davon ab, wie wieviele Leute in der Sauna sind. Die Arme der Dame sollten allerdings auf’s Handtuch.

Ein paar Tipps:

Viele Saunen sind heutzutage schon mit Panoramafesntern ausgestattet. Die Dame sollte ihre Füße auf ein Handtuch geben. Hat der Fotograf beim Shooting wohl vergessen...

Viele Saunen sind heutzutage schon mit Panoramafenstern ausgestattet. Die Dame sollte ihre Füße auf ein Handtuch geben. Hat der Fotograf beim Shooting wohl vergessen…

Bitte nicht!

Viele Tiroler Hotels aber auch kleinere Unterkünfte, sind mit einer Sauna ausgestattet. Wenn nein, gibt es in Tirol einige öffentliche Saunalandschaften. Hier jene, die ich selbst schon ausprobiert habe.

In der Kelosauna im Alpenbad in Leutasch sind die Aufgüsse meist sehr heiß. Aber gut! (Alpenbad Leutasch/Hintraeger)

Unten, in der Mitte oder oben sitzen? Das hängt vom Hitzgrad der Sauna und vom eigenen Wohlbefinden ab. (Foto: Alpenbad Leutasch/Hintraeger)

 

Keine Kommentare