Skifahren mit Kindern in Tirol

Das ABC fürs Skifahren mit Kindern

------
Michael

Michael Gams ist in seiner Freizeit viel im Land unterwegs: Beim... Zum Autor

A wie Anfängerterrain
Flache Skipisten für kleine und große Einsteiger. Die gibt’s zum Beispiel im „Achensee Snowland“ der Skischule Achensee.

B wie Betreuung
In vielen Skigebieten gibt es Kinderkrippen, Mini-Clubs und Kindergärten. Dort können die Kleinen gemeinsam spielen, Mittag essen, Filme schauen oder auch schlafen. Zum Beispiel im Familienskigebiet Pillersee in den Kitzbüheler Alpen.

C wie coole Skilehrer/innen
Sehr gut ausgebildete Schneesportlehrer machen den Einstieg in den Wintersport für Kinder besonders leicht. So wie die im Sunny Mountain-Erlebnispark in Kappl.

D wie Donikkl
„Ich flieg’ wie ein Flieger, bin so stark wie ein Tiger!“ – wer kennt das „Fliegerlied“ nicht? Was viele nicht wissen: Der Song stammt aus der Feder von Kindermusik-Star „Donikkl“. Am 5. und 26. Februar sowie am 31. März 2015 kommt er in das Skigebiet Galtür – ein Spaß für die ganze Familie, ganz ohne Eintrittskarte und Skipass.

Skifahren mit Kindern am Stubaier Gletscher

Skifahren mit Kindern am Stubaier Gletscher

E wie Eltern
Für viele Eltern sind beim Skiurlaub drei Dinge wichtig: Die Sicherheit ihrer Kinder, das gemeinsame Erleben einer schönen Zeit und die Möglichkeit, sich mal vom Alltag zu erholen.

F wie Familienskigebiete
In Tirol gibt’s über 60 Skigebiete mit Kinderland, Kinderclubs und mehr. Infos zu diesen Skigebieten findet Ihr hier.

G wie Gratis-Skipass
In der SkiWelt Wilder Kaiser – Brixental sind Kinder bis 15 Jahren auf den Skipisten gratis unterwegs. Kinder unter 10 Jahren fahren zum Beispiel in der Schlick 2000 im Stubaital in Begleitung eines zahlenden Elternteils gratis.

H wie Herz
Das Herz- und Kreislaufsystem der Kinder profitiert von der Bewegung an der frischen Bergluft.

I wie Infrastruktur
Die Liftanlagen in Tirol sind auf dem neuesten Stand der Technik, sehr oft mit speziellen Einstiegshilfen für Kinder und eigener Kindersicherung. Die gibt’s zum Beispiel am Sechsersessellift im Skigebiet Wetterstein in der Tiroler Zugspitzarena.

J wie Jugendliche
Jedes Skigebiet in Tirol hat für Jugendliche tolle Angebote, Skisport wirklich cool zu erleben. Sie düsen über Boadercross-Strecken, erobern Snowparks und unternehmen Ausflüge mit Skilehrern, die ihnen einfache Freestyle-Tricks beibringen. Hier gibt’s mehr Infos: www.tirol.at/snowparks

K wie Kinderland
Viele Skischulen haben ein eigenes „Kinderland“, in dem Kinder gemeinsam mit Skilehrern die ersten Rutsch-Versuche auf Skiern machen. Im Pitztaler Skigebiet Hochzeiger können Kinder auch über Mittag bleiben und ihren Mittagsschlaf halten.

L wie Liftfahren
In den Tiroler Skischulen lernen Kinder auch wie man mit dem Tellerlift nach oben kommt und wie man sich beim Fahren mit den Sessellift richtig verhält.

Skifahren mit Kindern im Skigebiet Nauders

Skifahren mit Kindern im Skigebiet Nauders

M wie Maskottchen
Bobo, Bibi, oder Big Ron: Fast jede Kinderskischule hat ein Maskottchen. Und die Kinder sind ganz verrückt danach.

N wie Naturrodelbahn

Was macht Kindern im Winter neben dem Skifahren am meisten Spaß? Genau: Schlittenfahren, in Tirol auch Rodeln genannt. In beinahe jedem Tiroler Skigebiet gibt es zumindest eine Naturrodelbahn. Bei Mamas und Papas weckt das Rodeln Kindheitserinnerungen, bei den Kleinen die Begeisterung für rasante Abfahrten im Schnee.

Rodeln im Skigebiet Hochpustertal. (Foto: Hans Herbig, Tirol Werbung.)

O wie Ordnung muss sein
Wer schön hinter dem Vordermann fährt kann sich ganz auf das Skifahren konzentrieren, die passende Linienwahl übernimmt die Skilehrerin oder der Skilehrer.

P wie Pizzastück
Das berühmte „Pizzastück“ ist nichts anderes als der Schneepflug, den die Kinder als erstes beim Skifahren lernen: Skispitzen zusammen, Skienden auseinander. Manche Kinderskilehrer sagen auch „Tortenstück“ dazu. (Pommes = Skier parallel halten)

Q wie Quatsch machen
Skifahren lernen soll Spaß machen, die Skilehrerinnen und Skilehrer sorgen mit Spielen und Späßchen für Auflockerung in den Pausen.

R wie Rennen
Zum Abschluss der Skikurswoche darf beim Skirennen jedes Kind  sein Können zeigen.

Take me back #stanton #arlberg #tirol #skiinstructor #snow #skifahren #oneyearago #besttimeever

Ein von Stéphanie Bartelse (@stephaniebartelse) gepostetes Foto am

S wie Skikurs
In der Silberregion Karwendel lädt Maskottchen Karwendolin von 21. Dezember 2014 bis 21. März 2015 alle Gäste-Kinder im Alter von 4 bis 12 Jahren zum Gratis-Skikurs ein. Auch die Liftkarte für die Anfängerlifte gibt es kostenlos dazu.

T wie Tirol
Tirol ist ein Paradies für Skifahrer und Snowboarder. Aus den mehr als 80 Skigebieten in Tirol findet jede/r das passende für die eigene Familie.

U wie Unterkunft
Auf www.tirol.at/familienskigebiete findet Ihr mittels Suchformular schnell und einfach die passende Unterkunft für Euren Familien-Skiurlaub.

V wie Vorzeigen
Beim Erwachsenen-Skikurs wird auch viel über die richtige Technik gesprochen, mit Kindern geht es meist viel einfacher und schneller: vorzeigen und nachmachen!

Skischule Fiss-Ladis

Kinderland der Skischule Fiss-Ladis

W wie Warnweste
Damit die Kleinen nicht so schnell übersehen werden kann man in vielen Skigebieten Kinder-Warnwesten ausleihen. Diese gehören neben dem Skihelm mittlerweile zum Standard auf der Skipiste.

X wie XXL-Kinderland
Im Murmlipark in Serfaus lernen schon die Allerkleinsten auf einer Fläche von 10.000 Quadratmetern spielerisch das Skifahren.

Y wie Young Tirol
Alles rund um Schulsportwochen in Tirol findet Ihr hier: www.young.tirol.at

Z wie Zauberteppich
Der so genannte „Zauberteppich“ ähnelt einem Förderband: Kinder stellen sich einfach drauf und fahren gemächlich bergwärts – wie von Zauberhand. Den gibt’s auch im Kinderland des Skigebiets Nauders am Reschenpass.

1 Kommentar

  • Claudio :-D
    Hey there! This website is very interesting! The news about the lifts, the children's ski courses and the accommodations were very helpful. It's a very nice idea to organize a final race for the kids at the end of the week. At all this website was very helpfull! Thank you! Best Regards Claudio :-D