10 Fragen an… Mario Stecher

------
Ines

Große Städte, helle Lichter: In Großstädten fühlt sich Ines... Zum Autor

Skispringen und Langlaufen sind für sich schon zwei faszinierende Sportarten. Diese Disziplinen dann im Wettkampf zu kombinieren, gehört für mich zur sportlichen Oberklasse. Mario Stecher hat die Nordische Kombination seit mittlerweile mehr als 20 Jahren perfektioniert. Kurz vor dem Nordic Combined Triple in Seefeld habe ich den Wahl-Pitztaler um ein paar Antworten gebeten.

 

Die Nordische Kombination ist für mich…
…eine der interessantesten Sportarten.

An „meinem“ Sport fasziniert mich…
…die Vielfalt der Trainingsgestaltung.

Die Berge sind für mich…
…mein Zuhause.

Ich entspanne mich…
am liebsten zuhause bei meiner Familie.

Mein Lieblingsplatz in Tirol…
…ist der Gipfel am Hochzeiger im Pitztal.

Mein größter persönlicher Erfolg ist…
…aus sportlicher Sicht, Olympiasieger zu sein, und aus privater Sicht, eine tolle Familie zu haben.

Als ich klein war, wollte ich…
…schon immer Skispringer werden.

Am liebsten Langlaufen gehe ich…
…in Wildmoos in Seefeld.

Die Nordische Kombination in Seefeld ist…
…mittlerweile eines der Highlights im Weltcupkalender und von dort nicht mehr wegzudenken.

Meine persönliche Erinnerung an das Weltcup-Rennen in Seefeld sind…
…meine beiden Heimsiege vor dieser unglaublich tollen Kulisse.

 

Zur Person:

Mario Stecher wurde 1977 in Eisenerz in der Steiermark geboren und hat bereits im Alter von 7 Jahren seine ersten Sprungskier bekommen. Mit 10 Jahren begann Mario Stecher dann auch das Langlaufen zu erlernen. Obwohl er sich einige Zeit sowohl in der Nordischen Kombination als auch im Skispringen versuchte, entschied er sich schlussendlich für die Nordische Kombination.

Heute zählt Mario Stecher zu den erfolgreichsten österreichischen Kombinierern. Neben zahlreichen Weltcup-Siegen holte er unter anderem zweimal eine Goldmedaille bei Olympischen Winterspielen und war Doppelweltmeister bei den Weltmeisterschaften in Oslo 2011.

Nach Tirol kam Mario Stecher durch das Skigymnasium Stams, seit mittlerweile 15 Jahren lebt er gemeinsam mit seiner Frau Carina und den beiden Söhnen im Pitztal.

 

Keine Kommentare