Tirols 21 langweiligste Ausflugsziele

Aktualisiert am 11.12.2017MichaelMichael
406 Meter misst die laut Guinness Buch der Rekorde längste Fußgängerbrücke der Welt im tibetischen Stil. (Foto: Naturparkregion Reutte)

21 Gründe, warum ihr niemals einen Ausflug nach Tirol planen solltet. Eine Reise hierher lohnt sich einfach nicht. Es gibt hier nichts zu sehen und schon gar nicht zu erleben.

1. Die Tierwelt hier ist echt nicht sehenswert.

Luchse im Alpenzoo Innsbruck.

Foto: Tirol Werbung_Florian Warnecke

(Foto: Tirol Werbung, Florian Warnecke)

2. Interessante Architektur? Fehlanzeige.

Die Skisprungschanze am Bergisel.

(Foto: Tirol Werbung)

3. Nirgends gibt’s hier außergewöhnliche Cafés.

Café 3.440 am Pitzaler Gletscher.

Foto: Tirol Werbung, Verena Kathrein

(Foto: Tirol Werbung, Verena Kathrein)

4. Traditionelles Handwerk ist längst ausgestorben.

Seit mehr als 400 Jahren gießt der Innsbrucker Familienbetrieb Grassmayr Kirchenglocken.

Seit mehr als 400 Jahren gießt der Familienbetrieb Grassmayr Kirchenglocken. (Foto: Tanja Ullrich)

(Foto: Tanja Ullrich)

5. Die Öffis sind farblos.

Die Achenseebahn ist die älteste, ausschließlich mit Dampf betriebene Zahnradbahn Europas.

(Foto: Tirol Werbung)

6. Überall stehen gesichtslose Neubauten.

Auf der Festung Kufstein befindet sich die größte Freiorgel der Welt mit 4.948 Pfeifen.

(Foto: Tirol Werbung)

7. Wirklich überall.

Dieses alte Holzhaus beherbergt das einzige noch erhaltene Bauernbad Osttirols. Die anerkannte Heilquelle Aigner Badl im Osttiroler Dorf Abfaltersbach enthält Calcium-Sulfat-Mineralwasser.

Dieses alte Holzhaus beherbergt das einzige noch erhaltene Bauernbad Osttirols. Die anerkannte Heilquelle Aigner Badl im Osttiroler Dorf Abfaltersbach enthält Calcium-Sulfat-Mineralwasser. (Foto: Johann Aigner)

(Foto: Johann Aigner)

8. Schöne Kinderspielplätze sucht ihr vergebens.

Kugelwald am Glungezer, längste Holzkugelbahn weltweit.

Kugelwald am Glungezer, längste Holzkugelbahn weltweit. (Foto: Hall-Wattens.at)

(Foto: Hall-Wattens.at)

9. Unzugängliche Schluchten.

Durch die Wolfsklamm führt ein Pilgerweg hinauf zum Kloster St. Georgenberg, einem Wallfahrtsort mit einer über 1000 jährigen Geschichte. Die Wanderung über Stege, Brücken und 354 Stufen entlang tosender Wasserfälle hinauf zum Wallfahrtsort ist ein unvergessliches Naturerlebnis.

Durch die Wolfsklamm führt ein Pilgerweg hinauf zum Kloster St. Georgenberg, einem Wallfahrtsort mit einer über 1000 jährigen Geschichte. Die Wanderung über Stege, Brücken und 354 Stufen entlang tosender Wasserfälle hinauf zum Wallfahrtsort ist ein unvergessliches Naturerlebnis. (Foto: Tirol Werbung)

(Foto: Tirol Werbung)

10. Öde Wege.

406 Meter misst die laut Guinness Buch der Rekorde längste Fußgängerbrücke der Welt im tibetischen Stil. Sie führt von der Ruine Ehrenberg zum Fort Claudia bei Reutte.

406 Meter misst die laut Guinness Buch der Rekorde längste Fußgängerbrücke der Welt im tibetischen Stil. (Foto: Naturparkregion Reutte)

(Foto: Naturparkregion Reutte)

11. Glanzlose Häuser in der Stadt…

Die 2.657 feuervergoldeten Kupferschindeln des Goldenen Dachls in Innsbruck erinnern heute noch an die Hochzeit von Kaiser Maximilian I. (1459-1519) mit Bianca Maria Sforza von Mailand.

Die 2.657 feuervergoldeten Kupferschindeln des Goldenen Dachls in Innsbruck erinnern heute noch an die Hochzeit von Kaiser Maximilian I. (1459-1519) mit Bianca Maria Sforza von Mailand. (Foto: Tirol Werbung)

(Foto: Tirol Werbung)

12. …und am Land.

Seit 1991 ist dieser ehemalige Bergbauernhof ein Vorzeigebeispiel für nachhaltiges Wirtschaften: Die Bergschafe von Josef Schett leben ganzjährig im Freien auf etwa 2.000 Metern. Sie liefern Lammfleisch, Milch, Wolle für Decken, Kissen, Dämmstoffe und zahlreiche weitere Produkte.

Seit 1991 ist der ehemalige Bergbauernhof ein Vorzeigebeispiel für nachhaltiges Wirtschaften: Die Bergschafe von Josef Schett leben ganzjährig im Freien auf etwa 2.000 Metern. Sie liefern Lammfleisch, Milch, Wolle für Decken, Kissen, Dämmstoffe und zahlreiche weitere Produkte. (Foto: VillgraterNaturhaus)

(Foto: VillgraterNaturhaus)

13. Völlig überlaufene Orte.

Seit dem Jahr 1212 verstecken sich im Osttiroler Arvental auf 2.009 Metern Seehöhe die ältesten Almen Österreichs: Die Jagdhausalmen. Sie sind heute Teil des Nationalparks Hohe Tauern.

(Foto: TVB Osttirol)

14. Allerweltskunst.

Es ist eines der weltweit letzten erhaltenen Riesenrundgemälde und direkt am Ort des Geschehens ausgestellt: Auf 1.000 Quadratmetern Fläche zeigt die Panoramadarstellung das historische Drama der dritten Schlacht am Bergisel während der Tiroler Freiheitskämpfe.

Es ist eines der weltweit letzten erhaltenen Riesenrundgemälde und direkt am Ort des Geschehens ausgestellt: Auf 1.000 Quadratmetern Fläche zeigt die Panoramadarstellung das historische Drama der dritten Schlacht am Bergisel während der Tiroler Freiheitskämpfe. (Foto: Tirol Werbung)

(Foto: Tirol Werbung)

15. Blasse Ausstellungen.

Im Frühling 2015 öffnet Tirols meistbesuchte Sehenswürdigkeit „Swarovski Kristallwelten“ nach einem Umbau wieder seine Türen. Auf 7,5 Hektar entsteht eine Parklandschaft mit einmaligen Kunstinstallationen und neuen Bauten.

Im Frühling 2015 öffnet Tirols meistbesuchte Sehenswürdigkeit „Swarovski Kristallwelten“ nach einem Umbau wieder seine Türen. Auf 7,5 Hektar entsteht eine Parklandschaft mit einmaligen Kunstinstallationen und neuen Bauten. (Foto: Tirol Werbung)

(Foto: Tirol Werbung)

16. Kein Bezug zur regionalen Kultur.

Das größte Maskenarchiv des Alpenraums befindet sich im Nassereither Fasnachtsmuseum. Das Nassereither Schellerlaufen zählt zu den bedeutendsten Fasnachten Tirols und wurde 2012 von der UNESCO zum Immateriellen Kulturerbe erklärt.

Das größte Maskenarchiv des Alpenraums befindet sich im Nassereither Fasnachtsmuseum. Das Nassereither Schellerlaufen zählt zu den bedeutendsten Fasnachten Tirols und wurde 2012 von der UNESCO zum Immateriellen Kulturerbe erklärt. (Foto: Esther Wilhelm)

(Foto: Esther Wilhelm)

17. Was gibt’s hier schon zu sehen?

Aufgrund seiner Schönheit wurde der Obernberger See bereits im Jahr 1935 zum Naturdenkmal erklärt.

(Foto: Janine Hofmann)

18. Nirgends hat man den Überblick.

Exakt 29,6 Meter hoch erhebt sich das größte begehbare Gipfelkreuz der Welt auf der Buchensteinwand im Pillerseetal seit 2014. Es zieht Jakobsweg-Pilger, Ausstellungen, Seminare und Touristen an.

(Foto: TVB Pillerseetal)

19. Historisch unbedeutend.

Das bedeutendste Kaisergrab Europas befindet sich in der Innsbrucker Hofkirche. 28 überlebensgroße Bronzestandbilder flankieren das Hochgrab. Von diesen Figuren stammt auch die umgangssprachliche Bezeichnung „Schwarz-Mander-Kirche“.

Das bedeutendste Kaisergrab Europas befindet sich in der Innsbrucker Hofkirche. 28 überlebensgroße Bronzestandbilder flankieren das Hochgrab. Von diesen Figuren stammt auch die umgangssprachliche Bezeichnung „Schwarz-Mander-Kirche“. (Foto: Tirol Werbung)

(Foto: Tirol Werbung)

20. Stundenlang geht’s im Auto nur geradeaus.

Österreichs höchstgelegener Straßenübergang führt über das 2.509 Meter hoch gelegene Timmelsjoch vom Tiroler Ötztal hinüber ins Südtiroler Passeiertal. An mehreren Haltepunkten informieren Architektur-Skulpturen über Natur, Geschichte, Kultur, Gesellschaft und Wirtschaft der Region.

Österreichs höchstgelegener Straßenübergang führt über das 2.509 Meter hoch gelegene Timmelsjoch vom Tiroler Ötztal hinüber ins Südtiroler Passeiertal. An mehreren Haltepunkten informieren Architektur-Skulpturen über Natur, Geschichte, Kultur, Gesellschaft und Wirtschaft der Region. (Foto: Timmelsjoch Hochalpenstraßen-AG)

(Foto: Timmelsjoch Hochalpenstraßen-AG)

21. Und die Sommerhitze: Unerträglich!

1976 eröffnete in Prägraten in den Hohen Tauern der erste Wasserschaupfad Europas. Inzwischen zählt er jährlich 50.000 Besucher. Das Umbaltal im Nationalpark Hohe Tauern ist der Ursprung der Isel, dem letzten frei fließenden Gletscherfluss der Alpen.

1976 eröffnete in Prägraten in den Hohen Tauern der erste Wasserschaupfad Europas. Inzwischen zählt er jährlich 50.000 Besucher. Das Umbaltal im Nationalpark Hohe Tauern ist der Ursprung der Isel, dem letzten frei fließenden Gletscherfluss der Alpen. (Foto: Tirol Werbung)

(Foto: Tirol Werbung)

Dieser Artikel ist selbstverständlich todernst gemeint ;)

Falls ihr trotzdem einen Ausflug nach Tirol plant, findet ihr hier mehr Infos: www.tirol.at/ausflugsziele Oder ihr holt euch die Tirol Reiseführer App: www.tirol.at/tirol-reisefuehrer-app

Michael

Michael Gams ist in seiner Freizeit viel im Land unterwegs: Beim Wandern, Mountainbiken, Freeriden und Skitouren gehen entdeckt er die schönsten Plätze.

Zum Autor »

12 Kommentare

Julia

Michael, Du sprichst mir sooooo aus der Seele!

Esther

April, April!

Erika

Was bin i so froh, dass i in Tirol dahoam sein derf

Heike

Dem Land Tirol die Treue

Sven (Oldb.)

Bin leider norddeutscher.... Aber, ich kenne fast alle diese Orte.... Aber!?!? ;)
Ich LIEBE Austria und ihre Natur!!!!
Aber.... Weil noch welche fehlen!

Als Kind,durch meinen Eltern ab 1983,sind wir durch Tirol gereist um Urlaub zu machen....
Angefangen mit Kitzbühel.......
10,12,18; kenne ich nicht und leider auch nie was von gesehen. Bis jetzt... ;)

Ich auf jeden Fall ziehe Austria MEHR vor als Mallorca!!!!

Alexander

Tirol ist und bleibt Tirol. Als echter Münchner war ich letztes Jahr jedes zweite Wochenende dort, es sind ja nur knapp 150 km.

Ich finde diesen Artikel gut, aber das erste Argument, kann ich nicht nachvollziehen. Zoos gibt es (fast) Überall, aber ich konnte in Tirol einen Seereiher und Biber beobachten. Warum habt ihr nichts von der Flora und Fauna, die man in Tirol findet berichtet?

Wie dem auch sei, ich <3 Tirol!

Uwe Werner

Nicht zu vergessen die netten Menschen!!!! Wir kommen aus Ostthüringen waren schon oft in Tirol und fahren immer wieder gern dahin!!! Bis bald in einem der Bergsteigerdörfer!!!

Sepp

am schönsten in Tirol ist der Aussichtsturm in Walchsee in der Schwemm! So ein Blödsinn!!!

Tina

Ich liebe Tirol und seine Natur. Langeweile? In Tirol? Niemals! Wer sich hier langweilen würde, ist selbst schuld. Der Beitrag ist echt super!
Ich freu mich auf den nächsten Urlaub in Tirol! (Ein Glück ist es nicht mehr so lange bis dahin )

Michael

Hallo Tina, es freut mich, dass Dir der Beitrag gefällt und ich wünsche Dir einen schönen Urlaub in Tirol.

Birgit Hauser

Blog Tirol = Kult!

Michael

Liebe Birgit, vielen Dank für Dein Lob! Wir arbeiten daran, dass das auch so bleibt :)

nach oben
nach unten