Pack die Wanderhose ein: Packliste für Mehrtagestouren

Aktualisiert am 20.11.2017MichaelMichael

Nach vielen Höhenmetern und dem letzten Bissen Kaiserschmarrn tragen mich meine müden Beine widerwillig Richtung Hüttenschlafsaal. Ich greife in den Rucksack und… habe den Hüttenschlafsack vergessen! Damit mir das nicht nochmal passiert, habe ich eine Packliste für mehrtägige Hütten-Wanderungen geschrieben. Ihr findet sie weiter unten in diesem Artikel.

Für die visuellen Lerntypen unter euch haben wir ein Video mit Packtipps für Mehrtagestouren gedreht. An alle Freunde des Abhakens haben wir bei unserer Packliste zum Herunterladen gedacht. Wenn ihr nun trotzdem noch was vergesst, dann seid ihr selbst schuld ;-)

Video-Checkliste zum Rucksack packen für Mehrtagestouren

Meine Packliste für Mehrtagestouren

Hier findet ihr meine Packliste mit den wichtigsten Dingen – damit bin ich für (fast) alle Eventualitäten gerüstet:

  • Wanderrucksack bis 40 Liter, inklusive Regenhülle
  • Hüttenschlafsack
  • Bargeld
  • Trinkflasche/Trinkbeutel mit Wasser
  • Taschenmesser
  • Taschenlampe/Stirnlampe
  • Erste Hilfe Set
  • Kleiner Plastikbeutel (für Abfälle)
  • Wanderschuhe
  • Regenhose
  • Regenjacke
  • 2x Wandersocken
  • 2x Unterwäsche
  • 2x Funktions-Shirts
  • 1x Isolationsschicht langärmelig (Fleece, Primaloft, Daune, Merino)
  • Trekkinghose
  • Mütze / dünne Handschuhe
  • Sonnencreme
  • Sonnenbrille
  • Wanderkarte
  • Waschbeutel mit Hygieneartikeln
  • Handtuch (klein)
  • Jause (z.B. Obst, Müsliriegel)
  • Handy (Notfallnummern einspeichern)

Optional:

  • Wanderstöcke
  • Windstopper-Jacke (z.B. Softshell)
  • Notbiwaksack
  • Packsäcke (für Kleidung oder Kleinkram)
  • Ohrstöpsel („Ohropax“)
  • Alpenvereinsausweis (Ermäßigte Hüttentarife für AV-Mitglieder )
  • Blasenpflaster, Tape
  • Hüttenpatschen (kann man bei den meisten Hütten in Tirol ausleihen)
  • Bandana (sehr praktisch!)
  • Kamera – für Gipfelfotos, Fotos von Sonnenuntergängen, Fotos von Wildtieren… :-)

Besser für die Nase: Merino-Wolle
Probiert es mal mit Funktionsshirts und Unterwäsche aus Merino-Wolle. Sie riechen weniger stark nach Schweiß als Funktionswäsche aus Kunstfasern und können notfalls auch mal für zwei Tage getragen werden. Oder länger, je nachdem wie empfindlich eure Nase ist.

Hütten & Öffnungszeiten
Hier findet ihr die Tiroler Hütten, deren Kontakte und Öffnungszeiten: www.tirol.at/schutzhuetten

Touren-Tipps
Gute Tipps für Hüttentouren oder Weitwanderungen findet ihr auf tirol.at/wandern und in einigen unserer Blogbeiträge.

Viel Spaß bei eurer Hüttentour!

Michael

Michael Gams ist in seiner Freizeit viel im Land unterwegs: Beim Wandern, Mountainbiken, Freeriden und Skitouren gehen entdeckt er die schönsten Plätze.

Zum Autor »

3 Kommentare

Christian

Super Tipps, lieber Michael! Ich würde fürs Weitwandern noch ergänzen:
* Gewebetape aus dem Baumarkt für notdürftige Reparaturen (Stöcke, Rucksack, Schuhe, ...)
* Klopapier für unterwegs
* T-Shirt, Boxershort und Jogginghose für den Hüttenabend und die Nacht
* Spielkarten (gibt's aber eh auf den Hütten)
* Schnaps im Flachmann (https://tirolshop.com/search?q=flachmann)
* Ich nehme ein Notizbuch mit, damit ich abends alle meine Gedanken/Erlebnisse/Begegnungen/Beobachtungen niederschreiben kann. Auf jeder Hütte kommt der Wanderstempel rein.
* Die Hüttenpatschen sollten nicht aus Filz, sondern lieber wasserfest sein. Die meisten Hütten stellen welche im Schuhraum für die Gäste bereit.
* Fürs Handy nehme ich entweder Ladegerät und/oder eine Powerbank mit. Notrufnummern in Ö sind 140 (Bergrettung) oder 112 (Euronotruf)
* auf jeden Fall die Schuhe & Socken eingehen, niemals mit neuem Fußwerk längere Touren unternehmen
* Wer näher ran will, braucht ein gutes Fernglas (z.B. http://de.swarovskioptik.com/natur).
Viel Spaß beim Weitwandern in Tirol!

Michael

Hi Christian,

danke für die Ergänzung, bei meiner nächsten Hüttentour kommt das auf meiner Liste dazu. Besonders den Tipp mit dem Flachmann werde ich beachten ;-)

Esther

Ich nehme gerne auch eine Schildkappe mit. Die Sonne ist in der Höhe meist recht stark. Bei Regen tropft einem dann das Wasser nicht so in die Augen ;o)

nach oben
nach unten