Pollenfreier Urlaub in Tirol – 9 Orte über 1.500 Meter Seehöhe

Aktualisiert am 15.07.2020EckardEckard

Die Pollenbelastung steigt jetzt im Frühjahr mit jedem warmen Tag an. Aber es gibt für alle Allergiker zumindest im Urlaub die Möglichkeit, ohne Schniefen und tränenden Augen entspannte Tage zu verbringen. Große Erleichterung bringt für alle Geplagten eine Reise ins Hochgebirge.

Die Pollenbelastung ist über 2.000 Metern Seehöhe deutlich niedriger als in tieferen Lagen. Ebenso dauert natürlich die Blütezeit von Gräsern nur ca. 2 Wochen. Auch Hausstaub Allergiker profitieren vom Aufenthalt in höheren Lagen. Ab 1.500 Metern gibt es kaum mehr Milben, die eine allergische Reaktion verursachen können. Über 1.800 Metern ist ein Überleben der kleinen Spinnentiere gar nicht mehr möglich. Hier einige Tipps, wo man in Tirol auch während der Pollenblüte immer noch kräftig durchatmen kann. Alle Orte sind ideal, um ausgedehnte Wandertouren zu unternehmen, einfach zu entspannen und in den meisten Fällen kann man nebenbei in diesen Höhenorten noch ein bisschen digital „detoxen“.

1. Kühtai

Lage: 2.017 Meter

Foto: Innsbruck Tourismus / Tom Bause

2. Obergurgl

Lage: 1.907 Meter

Foto: Ötztal Tourismus / Photo Lohmann

3. Vent (Ötztal)

Lage: 1.900 Meter

Foto: Ötztal Tourismus / Anton Brey

4. St. Christoph am Arlberg

Lage: 1.765 Meter

5. Gries im Sulztal (Ötztal)

Lage: 1.569 Meter

Foto: Ötztal Tourismus / Elias Holzknecht

6. Galtür (Paznauntal)

Lage: 1.548 Meter

Foto: TVB Paznaun – Ischgl 

7. Niederthai (Ötztal)

Lage: 1.540 Meter

Foto: Ötztal Tourismus / Timm Humpfer

8. Kaisers (Lechtal)

Lage: 1.518 Meter

Foto: Naturparkregion Lechtal

9. St. Sigmund im Sellraintal

Lage: 1.513 Meter

Foto: Innsbruck Tourismus / Tom Bause

Eckard

Eckard Speckbacher ist viel unterwegs: in großen Städten, fernen Ländern und natürlich in Tirol. Er ist auf der Suche nach dem Außergewöhnlichen: Geheimplätze, Restauranttipps und Hotels mit Charme werden von ihm entdeckt.

Zum Autor »

Keine Kommentare

nach oben
nach unten