After Work auf der Alm? Meine Tipps rund um Innsbruck

------

Treffen wir uns nach der Arbeit auf ein Bier? Wer diese Frage in Innsbruck und auch anderswo in Tirol stellt, muss mit einer Gegenfrage rechnen: Gern, und auf welcher Alm? Gute Lokale gibt es freilich in der Stadt genug. Aber nirgends lässt sich eine gemütliche Feierabendrunde am Mountainbike oder zu Fuß besser mit einer Einkehr verbinden, als auf einer der vielen Almen.

Michael

Michael Gams ist in seiner Freizeit viel im Land unterwegs: Beim... Zum Autor

Hier sind meine Einkehrtipps, allesamt garantiert selbst getestet und für gut befunden. Es gibt natürlich noch viele weitere Almen rund um Innsbruck, daher erhebe ich keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Arzler Alm

Oggi #wanderung !!! 💪💪💪 camminare in montagna fa sempre bene al ❤ !!! #wandern #familytrekking #familytime #sundaymood #arzleralm #innsbruck #igersinnsbruck #myinnsbruck #igerstirol #lovetirol #igersaustria #expatfamily #expatlife

A post shared by lamiavitadamammainaustria (@lamiavitadamammainaustria) on

DIE Alm für alle Mountainbiker, und das umso mehr seit der Eröffnung des Arzler Alm Singletrails, der nur wenige Pedaltritte neben der Alm beginnt. Hier ist im Sommer immer was los: Die Einen fläzen auf Liegestühlen, die Anderen machen es sich im Gastgarten gemütlich und mehrmals die Woche veranstaltet das Alm-Team Grillabende. Viele Mountainbiker und Wanderer nutzen die Hungerburgbahn, um den Weg vom Innsbrucker Stadtzentrum hinauf zur Alm verkürzen.

Zu Fuß: ca. 40 Minuten ab der Hungerburg (siehe Wegbeschreibung),

Am Mountainbike: ca. 40 Minuten ab der Hungerburg (siehe Wegbeschreibung), ca. 1 Stunde ab Innsbruck Zentrum (siehe Wegbeschreibung)

Höttinger Alm

Good way to tender an old "Lederhosn" #grüsseausderlederhose #RLVN #klehiken #innsbruck #nordkette #höttingeralm @visittirol

A post shared by Vøggysøn (@voggy_) on

Jene, die sich am Abend noch richtig auspowern wollen, lassen die Arzler Alm links liegen und radeln oder laufen einfach weiter bergauf bis zur Höttinger Alm. Das größte Plus dort ist die wunderschöne Aussicht über Innsbruck und das Inntal. Ein Hingucker sind die Hochlandrinder mit ihrem zotteligen Fell, die dort weiden. Die Höttinger Alm ist auch kulinarisch sehr empfehlenswert – neben Speck-, Spinat- und Kasknödeln gibt’s hier auch den begehrten Graukas von der Möslalm zu Essen.

Zu Fuß: ca. 1 Stunde 30 Minuten ab der Hungerburg (siehe Wegbeschreibung)

Am Mountainbike: ca. 1 Stunde 30 Minuten ab der Hungerburg (siehe Wegbeschreibung)

Rumer Alm

Nicht so weit wie zur Höttinger Alm, aber doch etwas weiter als die Arzler Alm: Ob zu Fuß oder am Mountainbike, auf der Rumer Alm treffen sich Innsbrucker mit Leuten, die in den vorgelagerten Dörfern Rum und Arzl zuhause sind. Das Alm-Team lässt sich hier auch kulinarisch immer wieder mal was Neues einfallen, zum Beispiel gibt’s hier auch regelmäßig Grillhendl.

Zu Fuß: ca. 1,5 Stunde ab der Hungerburg  (siehe Wegbeschreibung)

Am Mountainbike: ca. 1 Stunde ab Rum ( siehe Wegbeschreibung) bzw. auch ab der Hungerburg (siehe Fußweg)

Umbrüggler Alm

Diese Alm hat einen europaweiten Architekturpreis abgestaubt, Freunde moderner Architektur und außergewöhnlich guter Küche werden also mit der jungen Umbrüggler Alm ihre Freude haben. Von der Hungerburg aus ist sie ebenso schnell erreichbar wie die Arzler Alm und deshalb auch bei jenen sehr beliebt, die zu Fuß unterwegs sind.

Zu Fuß: ca. 45 Minuten ab der Hungerburg  (siehe Wegbeschreibung)

Am Mountainbike: ca. 45 Minuten ab der Hungerburg (siehe Wegbeschreibung)

Rauschbrunnen

☀️🌲⛰🍻#innsbruck

A post shared by Fabian Irsara (@firsara) on

Für Feierabend-Wanderer ist der Alpengasthof Rauschbrunnen ebenso empfehlenswert wie für Mountainbiker. Wegen seiner Lage ist er vor allem bei all jenen beliebt, die im Westen Innsbrucks zuhause sind. Dienstag abends spielen Musikanten auf, zu Essen gibt es typische Almgerichte.

Zu Fuß: ca. 1 Stunden ab Innsbruck-Kranebitten (siehe Wegbeschreibung)

Am Mountainbike: ca. 45 Minuten ab Planötzenhof (siehe Wegbeschreibung)

Thaurer Am

#tirol #thaur #thaureralm #wanderfreid

A post shared by Gabriel S. (@gubi1984) on

Ähnlich wie bei der Höttinger Alm empfehle ich die Thaurer Alm eher den ambitionierteren Feierabendsportlern, sie liegt auch ähnlich hoch und – wie der Name schon sagt – oberhalb des Dorfes Thaur nordöstlich von Innsbruck. Die Mountainbikestrecke zur Thaurer Alm verläuft durch den Wald, der im Hochsommer angenehmen Schatten spendet. Von der Alm aus überblickt man das Inntal, die Speisekarte kann sich ebenfalls sehen lassen.

Zu Fuß: ca. 1 Stunde 30 Minuten ab Thaur (am Haslbergsteig, siehe Wegbeschreibung)

Am Mountainbike: ca. 1 Stunde 30 Minuten ab Thaur (siehe Wegbeschreibung)

Aldranser Alm

Südlich von Innsbruck liegt die Aldranser Alm – definitiv ein toller Mountainbike- und Wandertipp für all jene, die in der Gegend rund um Sistrans und Aldrans zu Hause sind oder von Innsbruck aus eine ausgedehnte Feierabendrunde unternehmen wollen. Das sehr engagierte Almteam lädt einmal im Monat Jazz-Musiker ein, die abends live spielen, außerdem wird hier außergewöhnlich gut gekocht. Im Rahmen eines Projekts der Nepal Hilfe Tirol arbeitet jeden Sommer ein Nepalese auf der Hütte mit, wie ihr in meinem Blogbeitrag „Von Kathmandu auf die Alm“ nachlesen könnt.

Zu Fuß: ca. 1 Stunde 30 Minuten ab Aldrans (siehe Wegbeschreibung)

Am Mountainbike: ca. 1 Stunde 15 Minuten ab Aldrans (siehe Wegbeschreibung)

Sistranser Alm

☀️☀️☀️ #sunnysunday #traum #hashtagsundso

A post shared by MATHIAS SPIES (@mxspies) on

Die benachbarte Sistranser Alm lässt sich mit der Aldranser Alm zu einer schönen Runde verbinden und bietet ebenfalls einen tollen Ausblick. Der Almwirt hat uns sogar mal gratis bewirtet, als wir unsere Brieftasche vergessen hatten. Meine Schulden habe ich am darauffolgenden Tag beglichen, bei einer weiteren Mountainbike-Feierabendrunde dort hinauf. Deshalb – und auch der tollen Lage wegen – empfehle ich diese Alm guten Gewissens weiter.

Zu Fuß: ca. 1 Stunde 30 Minuten ab Sistrans (siehe Wegbeschreibung)

Am Mountainbike: ca. 1 Stunde 30 Minuten ab Aldrans über Aldranser Alm (siehe Wegbeschreibung)

Da ich in Innsbruck wohne, habe ich meine Auswahl auf die nähere Umgebung der Stadt eingeschränkt. Selbstverständlich gibt es auch überall sonst in Tirol tolle Almen für eine Feierabendrunde – über eure Tipps freue ich mich.

Keine Kommentare