Romantische Ideen zum Valentinstag

Aktualisiert am 15.02.2018FabienneFabienne
Da geht die Liebe bestimmt nicht baden. Endless-Sky-Pool im Hotel Mooshaus © Gerber Hotels/puhhha/Shutterstock/Andre Schönherr

Am Valentinstag ist der Himmel voller Herzen. Wenn ihr eure(n) Liebste(n) an ein romantisches Plätzchen entführen wollt, haben wir vielleicht den ein oder anderen passenden Tipp für euch:

Obgleich kritische Stimmen den Valentinstag mehr als Konsumfeiertag denn als Tag der Verliebten bezeichnen, ist es gewiss nicht schädlich, der Liebe im Leben ein wenig mehr Aufmerksamkeit zu widmen. Wollt auch ihr den Festtag der romantischen Liebe zelebrieren und euch Zeit statt Zeug schenken, seid aber noch auf der Suche nach einem geeigneten Platz? Dann teile ich gern das Ergebnis meiner Recherche mit euch – ich habe nämlich eine kurze Umfrage bei meinen Kollegen gestartet, um die für sie romantischsten Plätze in Tirol in Erfahrung zu bringen. Die Nennung erfolgt ohne Gewichtung der Reihenfolge!

Hand in Hand durchs Winterwunderland

Händchenhaltend mit klopfendem Herzen durch den verschneiten Winterwald zu stapfen, das ist schon ziemlich romantisch. Und wenn dann oben noch eine urige Hütte zur Einkehr lädt und man sich dort einen duftenden Kaiserschmarrn aus der schweren Eisenpfanne teilt, ist das doch ein nahezu perfektes Setting, um das Leben und die Liebe zu zelebrieren, oder?! Bei der gemeinsamen Rodelabfahrt zeigt sich zudem, ob man sich auch in dieser Disziplin als eingespieltes Team erweist. Zu unsere Favoriten zählen die Patscher Alm bei Innsbruck oder die Gleirschalm im Sellraintal.

Das große Glück liegt oft in den kleinen Dingen

Nicht besonders spektakulär, aber oft sind es gerade die kleinen, regelmäßigen Dinge, die eine große Liebe nähren: zum Beispiel, sich gemeinsam auf eine der Bänke am Innsbrucker Domplatz zu setzen, die ruhige Atmosphäre inmitten des quirligen Treibens der Stadt zu genießen, und danach eine hausgemachte, heiße Schokolade im Mundig, dem ältesten Konditorei-Café Tirols, zu schlürfen. Und die Torten hinter der Vitrine sorgen am heutigen Tag für eine Extraportion „Verführung“.

Dein Schatz neben, die Lichter der Stadt unter dir

Gute Aussichten für die Liebe. Blick auf Innsbruck – hier von der Seegrube aus.

Nicht nur am Valentinstag, sondern immer romantisch: nachts von der Hungerburg aus auf die Lichter der Stadt zu schauen. Die Hungerburgbahn bringt euch direkt vom Stadtzentrum hinauf auf die Aussichtsterrasse über Innsbruck, am besten einfach auf die Mauer setzen und den Blick und die Anwesenheit eures Herzblatts genießen.

Auch in den Niederungen kann man die Liebe hochleben lassen

Man muss nicht unbedingt hoch hinaus, um ein Hochamt auf die Liebe zu feiern. Eine Wanderung im Tal hat durchaus auch großes Romantikpotenzial. Zum Beispiel rund um oder über einen zugefrorenen See (bitte Hinweisschilder beachten, ob die Eisfläche sicher begehbar ist!), oder bei einer nächtlichen Fackelwanderung … Besonders schöne Plätze sind dafür beispielsweise der Schwarzsee in Kitzbühel, der Piburger See im Ötztal, der Möserer See bei Seefeld oder der Obernberger See mit seiner kleinen Kapelle unweit von Innsbruck.

Wir sind dann mal weg

© Gerber Hotels/Andre Schönherr

Die Mühlen des Alltags machen auch vor der Liebe nicht Halt. Da kann es ganz gut tun, einfach mal die Notbremse zu ziehen und abzutauchen. Sich im wohlig-warmen Wasser treiben zu lassen, eine entspannende Massage zu gönnen und bewusst nicht über Arbeit, Kindererziehung oder den längst aufzuräumenden Keller zu sprechen … Viele Tiroler Hotels bieten die Möglichkeit, ein Day-Spa-Ticket zu lösen. Christina hat hier schon einiges recherchiert. Nicht erwähnt, aber auch sehr schön, ist das Fürstenhaus in Pertisau am Achensee, und ganz besonders spektakulär lässt es sich im höchsten Schwimmbad der Alpen planschen – nämlich im Endless-Sky-Pool des neu eröffneten Hotels Mooshaus im Kühtai.

Weil es stimmt: Liebe geht durch den Magen

Wem Erdbeeren und Champagner zu klischeehaft erscheinen, der sei vielleicht mit einem klassischen Dinner besser beraten, denn ein schönes Abendessen kann Amor durchaus auch beflügeln. Beispielsweise in Kufstein, im kleinsten Brückenrestaurant der Welt: hier ist gerade mal Platz für zwei Personen, aber viel Raum für Romantik. Wer es lieber urbaner mag, ist im Lucy Wang in Innsbruck gut aufgehoben – das gedämpfte Licht, die loungige Atmosphäre und die Speisekarte mit französischen sowie japanischen Köstlichkeiten ist eine ganz gute Kombination für einen geschmackvollen Abend zu zweit. Die Genussgondel des 5*-Hotels Jagdhof in Neustift im Stubaital verspricht „Schlemmen und dabei wie auf Wolken schweben“ – auch wenn die Gondel mittlerweile ihren festen Platz auf der Terrasse des Hotels gefunden hat, eine romantische Location ist sie auf jeden Fall.

Zur Abwechslung mal die Zügel aus der Hand geben

Im Galopp ins Liebesglück

Die rhythmisch trabenden Pferde, das Knirschen der Kufen auf dem Schnee, selbst sitzt man eng aneinander gekuschelt, eingehüllt in wärmende Decken und genießt die vorbeiziehende Landschaft – hach, eine Pferdekutschenfahrt ist zum Verlieben schön! Beispielsweise in die wildromantischen Karwendeltäler bei Pertisau am Achensee, in der Region Alpbachtal Seenland, den Kitzbüheler Alpen oder in ausgewählten Orten rund um Innsbruck.

Im Eis wird einem warm ums Herz

Eine Übernachtung in einem Iglu ist etwas, das man nicht alle Tage macht – also ideal geeignet für ein ganz besonderes Erlebnis zu zweit. Und nachdem es in den Iglus logischerweise keine Heizung gibt, heißt es eng zusammenrücken. Buchen könnt ihr die eisigen Unterkünfte beispielsweise im Iglu Village Kühtai oder dem Schneedorf im Ötztal.

Fabienne

Fabienne ist Tirol Werberin aus Leidenschaft. War früher ständig in der Welt unterwegs und hat sich gewundert, warum so viele Leute Urlaub in Tirol machen. Jetzt wundert sie nichts mehr, denn mit vielen bereisten Ländern im Gepäck bestätigt sie: es gibt wohl keinen schöneren Platz auf Erden als Tirol.

Zum Autor »

Keine Kommentare

nach oben
nach unten