Neue Singletrails in Tirol

Aktualisiert am 24.07.2018JannisJannis
Heustadeldorf am Flüstertrail. (c) TVB Serfaus-Fiss-Ladis

Der Sommer 2018 ist in Tirol ein guter Sommer für alle Singletrail-Fans, denn er kommt mit vielen Neuigkeiten daher. Etablierte Hotspots wie die Bike Republic Sölden oder die Dreiländer Bike-Arena rund um Nauders haben ihre Trail-Großfamilie nochmals erweitert. In Osttirol und Serfaus-Fiss-Ladis könnt ihr euch davon überzeugen, ob der Aufstieg in die Liga der Singletrail-Schwergewichte geglückt ist. Die folgende Auflistung zeigt euch, wo ihr euch in diesem Sommer auf die Jagd nach neuen Flow-Erlebnissen machen solltet.

Bike Republic Sölden:

Die Bike Republic hat ihr Trail-Sortiment in diesem Sommer erneut aufgestockt. Gleich drei neue Lines könnt ihr im Singletrail-Mekka Sölden ausprobieren.

Ollweite Line

Die Ollweite Line bringt euch auf das „Next Level“. Der Fortschritt bezieht sich dabei auf die Höhe des Startpunktes, der mit 2.666 Meter wirklich außergewöhnlich hoch ist. Dadurch verläuft der Trail größtenteils durch hochalpines Gelände und verspricht eine großartige Aussicht. Allerdings sollte euer Blick auch immer wieder zurück auf den Trail fallen, denn dieser ist durchaus anspruchsvoll.

Facts zum Trail

Ausgangspunkt: Bergstation Langeggbahn

Endpunkt: Stabele im Rettenbachtal

Länge: 7 km

Fahrtzeit: 1 Std

Schwierigkeit: mittel bis schwierig

Höhenmeter bergab: 712 hm

Mehr Infos zum Trail

Ollweite Line, auf dem „Next Level“. (c) Ötztal Tourismus

Lettn Line

Der zweite Neuzugang der Bike Republic hat seinen Namen von den Feuchtgebieten, die der Trail durchquert bzw. mit vielen Northshore-Elementen überbrückt. Schnell, flowig und verspielt kommt die Lettn Line daher und erfreut sowohl Einsteiger als auch Fortgeschrittene.

Facts zum Trail

Ausgangspunkt: Brandle

Endpunkt: Giggijochbahn-Talstation

Länge: 1,5 Km

Fahrtzeit: 15 Min

Schwierigkeit: leicht

Höhenmeter bergab: 127 Hm

mehr Infos zum Trail

Singletrail-Vergnügen auf der Lettn Line. (c) Ötztal Tourismus

Broate Line

Die Broate Line ist insbesondere Anfängern zu empfehlen und sorgt mit mehreren Fun-Elementen für einen hohen Spaßfaktor.

Facts zum Trail

Ausgangspunkt: Knotenpunkt Teäre / Ohn Line 

Endpunkt: Pumptrack Rolling

Länge: 1,5 Km

Fahrtzeit: 10 Min

Schwierigkeit: leicht

Höhenmeter bergab: 176 hm

mehr Infos zum Trail

Bikepark Innsbruck:

Auch der Bikepark Innsbruck hat in diesem Sommer eine Neuigkeit zu vermelden. Ein weiterer Trail sorgt für eine noch größere Routenauswahl in der Region Innsbruck. Also, schaut mal nach Mutters um den neuen Klassiker im Bikepark zu testen!

The Chainless One

Als meisterliches Flow-Feuerwerk von Shaperlegende Tom „Pro“ wird das neue Aushängeschild des Bikepark Innsbruck deklariert. Mit vielen Sprüngen, durch 180 Kurven und Steilkurven und über Holzbrücken führt der Trail „The Chainless One“ von der Mittelstation der Muttereralmbahn bis zur Talstation. Der Trail eignet sich super zum Sprünge üben oder auch einfach nur Gas geben, ist also für Anfänger wie Profis geeignet. Ihr könnt euch schon freuen, die Verlängerung des Trails nach oben hin ist bereits in Planung!

Facts zum Trail

Ausgangspunkt: Mittelstation Muttereralmbahn

Endpunkt: Talstation Muttereralmbahn

Länge: 3,5 Km 

Schwierigkeit: leicht

Höhenmeter bergab: 750 hm

mehr Infos zum Trail

The chainless one. (c) Innsbruck Tourismus

Nauders – Dreiländer Rad- und Bike-Arena

Das Trailangebot in der Bergwelt rund um den Reschensee ist weiter angewachsen. Ein neuer Trail festigt den Status der Dreiländer Rad- und Bike-Arena als absolute Top-Destination für Singletrail-Fans.

Bergkasteltrail

Flowspaß auf 5,5 Km Distanz und ca. 640 Höhenmetern bergab, dafür sorgt der neue Bergkasteltrail. An den naturbelassenen Trail dürfen sich durchaus auch Anfänger heranwagen.

Facts zum Trail

Ausgangspunkt: Stieralm

Endpunkt: Einmündung Radweg (Talstation Bergkastelbahn)

Länge: 5, 5 Km

Fahrtzeit: 30 Min

Schwierigkeit: leicht

Höhenmeter bergab: 629 m

mehr Infos zum Trail

Der Bergkasteltrail. (c) Tourismusverband Tiroler Oberland
Nauders Tourismus

Osttirol

Eine neue Macht entsteht auf der Singletrail-Landkarte und zwar gleich nebenan des Großglockners, dem höchsten Berg Österreichs. Mit drei neuen Singletrails wirbt Osttirol um eure Gunst!

Gornerwald Trail

Mit dem Gornerwald Trail wurde das Fundament für die Errichtung des Bikeparks Kals am Großglockner in Osttirol gelegt. Der anspruchsvolle Trail führt durch herrliches Waldgebiet und auf naturbelassener Trasse von der Mittelstation der Gondelbahn Kals I ins Tal hinab.

Facts zum Trail

Ausgangspunkt: Mittelstation der Gondelbahn Kals 1

Endpunkt: Talstation der Gondelbahn Kals 1

Länge: 3,9 Km

Fahrtzeit: 30 Min

Schwierigkeit: schwierig

Höhenmeter bergab: 640 hm

mehr Infos zum Trail

Auf dem Gornerwald Trail. (c) miriam raneburger

Adlertrail

Der Adlertrail imponiert mit einem hohen Startpunkt und einem großartigen Panorama auf den Großglockner und viele weitere Dreitausender des Landes. Aufgrund der moderaten Geländeneigung ist der neue Trail im Bikepark Kals am Großglockner auch für Neueinsteiger geeignet.

Facts zum Trail

Ausgangspunkt: Bergstation der Gondelbahn Kals I+II am Cimaross

Endpunkt: Mittelstation der Gondelbahn Kals 1

Länge: 3,6 Km

Fahrtzeit: 15 Min

Schwierigkeit: leicht

Höhenmeter bergab: 433 hm

mehr Infos zum Trail

Auf dem Adlertrail . (c) bikeboard_Roland Kachelhauser

Lakata Trail

„Gerade die Wellenkombinationen sind ein tolles Angebot für Profis und Anfänger gleichermaßen. Da ist für jeden etwas dabei“, sagt Alban Lakata, dreifacher Marathon-Mountainbike-Weltmeister und gebürtiger Osttiroler über den brandneuen, nach ihm benannten Singletrail am Schlossberg bei Lienz.

Facts zum Trail

Ausgangspunkt: Moosalm, Mittelstation Schlossbergbahn  

Endpunkt: Talstation Schlossbergbahn

Länge: 2 Km

Fahrtzeit: 20 Min

Schwierigkeit: mittelschwierig

Höhenmeter bergab: 370 hm

mehr Infos zum Trail

Auf dem Lakata Trail. (c) bikeboard_Roland Kachelhauser

Paznaun-Ischgl

Das Paznaun gilt als eines der größten Bike-Reviere der Alpen. Zwei neue Singletrails tragen dazu bei, dass der Status zukünftig beibehalten wird.

Flimjochtrail

Flimjochtrail nennt sich die neue Trail-Bereicherung oberhalb der bekannten Idalp bei Ischgl. Zur Idalp gelangt ihr auf abwechslungsreichem Trail durch hochalpines und aussichtsreiches Gelände.

Facts zum Trail

Ausgangspunkt: Bergstation Flimjochbahn

Endpunkt: Restaurant Idalp

Länge: 2,5 Km

Höhenmeter bergab: 440 Hm

mehr Infos zum Trail

Auf dem Flimjochtrail. (c) Tourismusverband Paznaun – Ischgl

Dias Trail

Die zweite Trail-Neuheit im Paznaun nennt sich Dias-Trail und verspricht Singletrail-Vergnügen ohne künstlich angelegte Sprünge oder Steilkurven. Der Startpunkt auf 1.800 Metern oberhalb  von Kappl ist mit der Diasbahn erreichbar.

Facts zum Trail

Ausgangspunkt: Sunny Mountains Erlebnispark

Endpunkt: Weiler „Egg“ 

Länge: 2 Km

Fahrtzeit: 15 Min

Schwierigkeit: mittel

Höhenmeter bergab: 400 hm

mehr Infos zum Trail

Serfaus-Fiss-Ladis

Hartnäckig arbeitet die Familienregion Serfaus-Fiss-Ladis daran, sich in der Champions League der Singletrail-Destinationen zu etablieren. Mit drei neuen Singletrails sollte die Qualifikation gelungen sein.

Flüstertrail

Bei großartigem Bergpanorama verläuft der Flüstertrail naturbelassenen und anspruchsvoll durch hochalpines Gelände und an urigen Holzhütten vorbei hinab zum Heustadel Dorf.

Facts zum Trail

Ausgangspunkt: Schönjoch

Endpunkt: Heustadeldorf

Länge: 2,1 Km

Fahrtzeit: 15 Min

Schwierigkeit: mittelschwierig

Höhenmeter bergab: 343 hm

mehr Infos zum Trail

Heustadeldorf am Flüstertrail. (c) TVB Serfaus-Fiss-Ladis

Scheidtrail

Der Scheidtrail könnte sich zum absoluten Liebling unter Familien und Anfängern aufschwingen. Während die Anforderungen eher gering sind, ist die Aussicht und der Fahrspaß umso beträchtlicher.

Facts zum Trail

Ausgangspunkt: Bergstation Lazidbahn 

Endpunkt: Laustalweg/Komperdell

Länge: 2,3 Km

Fahrtzeit: 10 Min

Schwierigkeit: leicht

Höhenmeter bergab: 238 hm

mehr Infos zum Trail

Auf dem Scheidtrail. (c) TVB Serfaus-Fiss-Ladis

Zirbentrail

Der dritte Neue im Bunde überzeugt aufgrund der zahlreichen Zirben entlang der Strecke und der Aussicht nicht nur landschaftlich, sondern dank unterschiedlicher Trail-Elemente auch strecken-technisch. Mit Northshore Elementen, Doppelwellen und Minitables sorgt der eher breit angelegte Trail für Fahrspaß bei Anfängern und Fortgeschrittenen.

Facts zum Trail

Ausgangspunkt: Zirbenhütte

Endpunkt: Schöngampalm

Länge: 2,2 Km

Fahrtzeit: 10 Min

Schwierigkeit: leicht

Höhenmeter bergab: 200 hm

mehr Infos zum Trail

Auf dem Zirbentrail. (c) TVB Serfaus-Fiss-Ladis

Jannis

Seine Leidenschaft für die Tiroler Bergwelt hat Jannis Braun nach Innsbruck geführt. Wann immer die Zeit sich bietet, schnürt er seine Bergschuhe, steigt auf das Mountainbike oder erkundet das vielseitige Innsbrucker Kulturangebot.

Zum Autor »

Keine Kommentare

nach oben
nach unten