Von Hawaiianisch bis Isländisch: Stille Nacht in aller Welt

10.12.2018RosannaRosanna
Veröffentlichung von „Stille Nacht! Heilige Nacht!“ aus dem Jahr 1832, Foto: Tiroler Landesmuseumbibliothek

„I te hoe po hau maru“ oder „ Glade Jul, Hellige Jul!“: Hättet ihr diese Textzeile erkannt? So singen Menschen auf Tahiti und in Norwegen jedes Jahr zur Weihnachtszeit „Stille Nacht! Heilige Nacht!“. Das berühmteste Weihnachtslied der Welt wird weltweit in über 350 Sprachen und Dialekten gesungen. In diesem Jahr jährt sich die Erstaufführung des Liedes zum 200. Mal.

Im 19. Jahrhundert waren es Tiroler Sängerfamilien, die das Weihnachtslied in die Welt hinaustrugen: Als Nationalsänger in fesche Tracht gekleidet, begeisterten sie international mit Musik und Tanz aus Tirol. Die berühmtesten Sänger und Sängerinnen waren die Familie Rainer und die Geschwister Strasser, zu ihrem Repertoire gehörte auch „Stille Nacht! Heilige Nacht!“.

Das ist Grund genug, sich auf Spurensuche zu begeben: In welche entfernten Ecken der Welt hat es das Weihnachtslied (auch mit Tiroler Hilfe) geschafft?

Ratet mit, um welche Sprache es sich handelt. Die Lösung findet ihr ganz unten.

A: » Po La’ie «

B: » Ó, helga nótt «

C: » Stille nacht «

D: » Astro del ciel «

E: » Noite feliz! «

F: » Cicha noc, Święta noc «

G: » Kiyoshi kono yoru «

 

Lösung: A: Hawaiianisch. B: Isländisch. C: Niederländisch. D: Italienisch. E: Portugiesisch. F: Polnisch. G: Japanisch.

Rosanna

Rosanna Battisti fährt gerne weg und kommt gerne wieder – vor allem im Winter, wenn die Skipisten rufen.

Zum Autor »

Keine Kommentare

nach oben
nach unten