10 Gründe warum wir den Winter in Tirol lieben

03.01.2019EvaEva

Ganz ehrlich, ich bin ein Winterkind. Schon im August kann ich es kaum erwarten, bis die Temperaturen endlich sinken und der erste Schnee fällt. Obwohl in Tirol alle Jahreszeiten ihren Reiz haben, zeige ich euch in diesem Beitrag warum der Winter so besonders ist.

1. Der Duft von Neuschnee

Stiefel an, raus aus dem Haus und tief einatmen.

2. Besinnlichkeit

Advent und Weihnachten in den Bergen ❤️

Besinnliche Stimmung in Achenkirch am Achensee

3. Skifahren, Snowboarden, Langlaufen, Schneeschuhwandern,…

Bewegung an der frischen Luft und ganz viel Vitamin D. Neidische Blicke ernten alle mit einem markanten Goggle Face.

4. Zur Ruhe kommen

Wer sich nicht auspowern will, kann die Langsamkeit des Winters genießen. Beim Spaziergang durch wunderschöne Winterlandschaften und in abgelegene Täler.

Winterspaziergang im Wipptal

5. Winterzeit = Mützenzeit

Es bleibt nur die Frage: eine heißgeliebte Mütze oder 10 Lieblinge, die abwechselnd getragen werden wollen?

6. Aprés-Ski!

Und zwar in allen möglichen Varianten: von Party und Konzerten bis gemütliches Genießen auf der Sonnenterrasse.

Da ist was los: Top of the Mountain Concert im Skigebiet Ischgl

7. Schneeschöpfen

Ein Lieblingshobby vieler Tiroler. Und Fitnessstudio im Freien.

8. Kaminfeuer

Nach einem Tag im Freien sehnt sich doch jeder nach einem heißen Kakao vor dem Kamin, oder?

9. Die Aussicht auf die Berge

Ohne Zweifel. Es ist allerdings umstritten, ob diese im Winter oder Sommer eindrucksvoller ist.

Verschneite Bergwelt der Kitzbüheler Alpen

10. Die Hütteneinkehr

Ich sage nur: Kaiserschmarrn.

 

Eva

Mit der Kamera in der Hand entdeckt Eva Thöni Tirol. Die Genießerin ist am liebsten abseits bekannter Pfade in der Natur unterwegs und fängt mit ihren Bildern die schönsten Bergmomente ein.

Zum Autor »

2 Kommentare

Guter Artikel.

Sieht gut aus und macht viel Spaß!
Aber der Schnee ist im Moment über mächtig.

Rainer Kirmse , Altenburg

Drei kleine Gedichte zu Winter und Weihnacht:

DIE SCHNEEFLOCKE

Eine Schneeflocke fällt hernieder,
Der Winter hat uns endlich wieder.

Vom Himmel hoch kommt sie daher,
Frau Holle braucht sie nun nicht mehr.

Viel hat sie erlebt auf ihrer Reise,
War mal Wasser, gefror zu Eise.

Hier wird sie sich zur Ruhe begeben,
Vielleicht bis zum Frühjahr überleben.

Sie hat viele Geschwister mitgebracht,
Erfreuen wir uns der weißen Pracht.

BARBARA STREUSAND

Sie fährt beim Winterdienst LKW,
Rückt zu Leibe Eis und Schnee.
Sie lädt beflissen Salz und Sand,
Verteilt das Streugut übers Land.
Von Straßenrand zu Straßenrand
Entschärft sie die Fahrbahn elegant.

Winter für Winter auf dem Pfad,
Schreitet sie in aller Früh zur Tat.
Wünschen wir, wenn Eis und Glätte naht,
Ihr stets 'ne Handbreit Sand unterm Rad.

WEIHNACHTSGREETINGS

Ein Gedicht at the holy night,
What a wonderful Weihnachtszeit.
Wir sitzen around the Fichte,
The family bei Kerzenlichte;
Drinking Grog and Küstennebel,
Feinste Gaben on the table.
Forgotten the Weihnachtsstress,
Ich wünsche Merry Christmas.

Rainer Kirmse , Altenburg

Mit freundlichen Grüßen

nach oben
nach unten