5 Reviere für Schmankerljäger

Aktualisiert am 29.07.2019KlausKlaus
Foto: Tirol Werbung.

Der Blick schweift, der Kopf ist frei und der Alltag weit weg. Doch der Magen knurrt. Wie die Preiselbeeren zum Kaiserschmarrn, so gehören Wandern und gutes Essen zusammen. Höhenluft macht hungrig, und nach dem Anstieg schmeckt jedes Gericht gleich noch einmal so gut. Fünf Wandertipps für Feinschmecker.

1. Wedelhütte

Kaltenbach

Die einzige 5-Sterne-Berghütte Tirols liegt auf 2.350 Metern Höhe in Kaltenbach. Auf einer spektakulären Sonnenterrasse tischen die Wirte Manni und Moni Kleiner feine Schmankerln auf. Danach ruht man sich in einer der Suiten mit privatem Spa aus. Auf Vorbestellung gibt es auch Weinverkostungen im zweistöckigen Weinkeller. Erreichbar ist die Hütte zu Fuß, mit dem Fahrrad oder per Shuttle vom Speichersee an der Zillertaler Höhenstraße.

Alle Informationen zur Almwanderung Wedelhütte

Küchenchef der Wedelhütte Christian Siegele. Foto: Tirol Werbung

2. Gampe Thaya

Sölden

Die Milch des Grauviehs, das den Sommer auf der Gampealm auf 2.000 Metern im Ötztal verbringt, verarbeitet Jakob Prantl direkt in einer mobilen Käserei zu feinen Käsespezialitäten. Außerdem stellt er Speck und Wurst her, die auch auf den Teller kommen. Die Gäste genießen die Sonnenterrasse, urige Stuben und eine erstklassige Küche. Gleich daneben liegt die „UrHütta“ zum Übernachten, in der bis zu fünf Personen Platz finden.

Alle Informationen zur Almwanderung Gampe Thaya

Feine Käsespezialitäten aus der hauseigenen Käserei. Foto: Tirol Werbung.

3. Burgeralm

Rettenschöss

Milch, Joghurt, Butter und preisgekrönter Almkäse: Die Liste der Leckerbisssen aus eigener Herstellung ist lang auf der Burgeralm in Rettenschöss. Auf 1.330 Metern gelegen, ist sie leicht erreichbar und bietet dennoch tolle Ausblicke auf den Wilden Kaiser, das Kitzbüheler Horn und die Hohen Tauern. Kinder freuen sich über den großen Spielplatz, und Hüttenwirtin Martha Fahringer macht Almführungen und erzählt vom bäuerlichen Alltag in den Alpen.

Alle Informationen zur Almwanderung Burgeralm

Burgeralm in Rettenschöss. Foto: Tirol Werbung

4. Seealm Hög

Serfaus

Regionale und internationale Küche bietet die Seealm Hög in Serfaus – vor allem für Fischgerichte und die vegetarischen und veganen Speisen ist sie bekannt. Eine Sonnenterrasse und große Fenster öffnen einen herrlichen Blick auf den Badesee auf 1.800 Metern Höhe. Für Sonnenanbeter werden Speisen und Getränke auch im Liegestuhlbereich serviert – und auch für Kinder gibt es hier viel zu entdecken: Wasser, Spielplätze und Berge. Familien werden auf der Seealm Hög ausdrücklich willkommen geheißen.

Alle Informationen zur Almwanderung Seealm Hög

Die Seealm Hög bei Serfaus. Foto: Tirol Werbung / Bauer Frank

5. Angerer Alm

St. Johann in Tirol

Wie bitte? Eine urige Berghütte, die gleichzeitig ein renommiertes Gourmetrestaurant ist? Möglich machen dieses Kunststück Annemarie und ihre Tochter Katharina Foidl aus St. Johann in Tirol. Untertags ist auf der Angerer Alm Hausmannskost angesagt, abends schlägt die Stunde der fünfgängigen Menüs. Im Keller der Alm lagern an die 6.000 Flaschen feinster Weine aus aller Welt. Die Hüttenwirtin ist zugleich die Präsidentin des Österreichischen Sommelierverbandes.

Alle Informationen zur Almwanderung Angerer Alm

Im Weinkeller der Angerer Alm. Foto: Tirol Werbung

5 Tipps für Tirol
Klaus

Nach beruflichen Jahren in Übersee erkundet Klaus Brunner mit Kamera und Mikrofon seine alte Heimat Tirol. Home is where your heart is.

Zum Autor »

Keine Kommentare

nach oben
nach unten