Bike & Hike Tour im Zillertal

Aktualisiert am 16.09.2019IngridIngrid
Urige Almhütten prägen das Bild rund um die Geolsalm.

Ein Tourentipp für alle Fans ausgiebiger Bike & Hike Touren ist das Spieljoch im Zillertal.

Gestartet wird im Ortszentrum von Fügen (545m). Zunächst verläuft die MTB-Route Nr. 410 auf der asphaltierten Pankrazbergstraße, der man bis zur Mittelstation der Spieljochbahn folgt. Dort empfiehlt sich eine erste Stärkung auf der Sonnenterrasse des Gasthof Kohleralmhof, bevor es auf dem Forstweg weiter durch den Wald immer Richtung Spieljoch/Bergstation geht.

Kurz nach der „Skihütte“ radelt man links dem Wegverlauf folgend zuerst zur Geolsalm und dann weiter zur Gartalm.

Urige Almhütten prägen das Bild rund um die Geolsalm

Von der Gartalm geht es auf gleichem Weg wieder retour bis zur Abzweigung zur Bergstation. Mein Tipp: Auf dem Rückweg jedenfalls einen Zwischenstopp in der Geolsalm einplanen. Besonders die Kaspressknödel aus Kartoffelteig sind zu empfehlen!

Gut gestärkt nehmen wir ab der Kreuzung zur Bergstation den letzten Anstieg in Angriff. Die offizielle MTB-Tour führt bis kurz unterhalb der Liftstation der Spieljoch-Gondelbahn. Die restlichen rund 200 Höhenmeter bis zum Gipfelkreuz am Spieljoch (1920m) werden daher zu Fuß bewältigt, wobei der Forstweg und der später etwas schmalere Wanderweg auch mit dem Mountainbike fahrbar wären.

Gipfelsieg am Spieljoch

Der Rückweg nach Fügen erfolgt immer der MTB-Route Nr. 410 folgend über die Kaunzalm, das Öxltal und Fügenberg zum Ausgangspunkt.

Oberhalb des Speicherteichs führt der Rückweg über die Kaunzalm nach Fügen

 

Alle Fakten im Überblick:

Länge: 37 km

Höhenmeter bergauf: 1.650 hm (davon ca. 200 hm zu Fuß)

Einkehrtipps: Gasthof Kohleralmhof bei der Mittelstation der Spieljochbahn, Geolsalm

Varianten:

– Fahrt mit der Spieljochbahn bis zur Mittelstation auf 1200m. Dadurch kann die Tour entsprechend abgekürzt werden.

– Bike & Hike Alternative: Von der Gartalm auf das Kellerjoch, ca. 1 Stunde Gehzeit.

Anreise:

– Mit der Bahn: Mit dem Zug nach Jenbach. Von dort mit der Zillertalbahn nach Fügen. Hier gibt’s eine einfache und schnelle Suche der besten Verbindungen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz

– Mit dem Auto: Auf der A12 und weiter auf der B169 nach Fügen. Parkplatz bei der Festhalle Fügen.

Ingrid

Ingrid Schneider ist als gebürtige Osttirolerin davon überzeugt, dass „ihr“ Teil Tirols der schönste Fleck des Landes ist. Mit dem Rad oder zu Fuß erklimmt sie aber auch die Berge Nordtirols mit Begeisterung.

Zum Autor »

Keine Kommentare

nach oben
nach unten