Die 10 besten Biere Tirols

Aktualisiert am 04.09.2019KlausKlaus

Die Biervielfalt in Tirol blüht auf. Kleine Bier-Start-Ups schießen aus dem Boden und auch die Traditionsbrauereien haben wahre Delikatessen im Braukessel. Unsere trinkfeste Hobby-Jury hat sich in einem unsystematischen Biertasting durch die Tiroler Bierlandschaft gekostet. Proscht!

Freundsberg 66 / Schwazer Schwarze

Robert Holzleitner ist nicht nur für die scharfe Currywurst in seinem Lokal „Hurry Curry“ bekannt. Seit 2014 betreibt der Bayer auch eine kleine Brauerei in Vomp und stellt spannende Biere nach deutschem Reinheitsgebot her. Sogar Bierpapst Conrad Seidl war schon öfter im Hurry Curry zu Gast und hat „Freundsberg 66“ seinen Sanktus gegeben. Schwarz wie die Nacht, rauchig-malzig und abseits des Durchschnittsgeschmacks präsentiert sich das obergärige „Schwazer Schwarze“.  Fazit: Love it or hate it!

Bierstil: Schwarzbier/Ale
Für wen: Aufgeschlossene, Schwarzbierliebhaber und Freunde von dunklem Malz
Geschmack: feine Kaffee-Note, malzig, leicht hopfig und rauchig
Alkohol: ca. 4,7 % vol.
Stammwürze: 12°
Wo erhältlich: Im Hurry Curry in Vomp
Außerdem im Braukessel: Fiechter Spitz (untergäriges Spezialbier) und Kellerjoch (fruchtiges, obergäriges Bier)

Vilser Bergbräu / Hell

In Vils wurde bereits vor 500 Jahren Bier gebraut, doch erst 2013 wurde dieses Erbe wiederbelebt. Die Kleinst-Stadt liegt nur einen Steinwurf von der deutschen Grenze entfernt im Tiroler Außerfern, was sich auch in der Machart des Vilser „Hellen“ niederschlägt. Das Design ist modern, doch in der Flasche stecken Tradition und Reinheitsgebot. Komplett unpasteurisiert ist das „Helle“ ein erfrischendes Vollbier mit sympathisch hopfigem Abgang.

Bierstil: Helles
Für wen: Genießer, Außerferner und Fans von klassisch untergärigem Bier
Geschmack: süffig, erfrischend und perfekt abgerundet
Alkohol: 4,9 % vol.
Stammwürze: 11,5°
Wo erhältlich: MPREIS-Supermärkte und in ausgewählten Gastronomiebetrieben in Innsbruck und im Bezirk Reutte
Außerdem im Sortiment: Hefeweizen, Lechweg Bier (Pilsener), Zugspitz Bier (obergäriges Vollbier), Schwarzer Krampalar (dunkler Doppelbock), Tiroler Dunkel (untergäriges Vollbier) und Kellerbier

Zillertal Bier / Tyroler Imperial Zwickl

Zillertal Bier aus Zell am Ziller braut seit mehr als 500 Jahren Bierspezialitäten nach überlieferter Tradition. „Alte Gerste, neues Bier“ ist die Idee hinter dem „Tyroler Imperial Zwickl“, welches das Gütesiegel „Qualität Tirol“ trägt. Das naturtrübe Bier wird zu 100% aus Fisser Imperial Gerste gebraut. Diese uralte Getreidesorte wäre beinahe in Vergessenheit geraten, wurde aber wieder zum Leben erweckt. Die Jury war einhellig von der Vollmundigkeit des Imperial-Zwickls begeistert.

Bierstil: Zwicklbier (Kellerbier)
Für wen: Genießer, Spezialbierfreunde und waschechte Tiroler
Geschmack: vollmundig, fruchtig und süffig
Alkohol: 5,7 % vol.
Stammwürze: 13,2°
Wo erhältlich: in vielen Supermärkten und in ausgewählten Gastronomiebetrieben in ganz Tirol
Außerdem im Gärtank: Zillertal Pils, Zillertal Märzen, Zillertal Weißbier und 13 weitere Spezialitäten

Tiroler Bier / Zwickl Märzenbier

Harald Baumgartner ist eine Institution in Innsbruck. Der Braumeister hat vor 20 Jahren in kleinem Stil mit dem Bierbrauen angefangen, als vom Hype um Mikrobrauereien noch keine Spur war. Inzwischen produziert er gemeinsam mit seinen Söhnen 1.500 Hektoliter Bier im Jahr. Sein ungefiltertes und unpasteurisiertes Märzenbier ist ein „Bier gegen den Durst“, wie er selbst sagt. Märzen steht in Österreich synonym für Helles, es ist jedoch leichter und hat etwas weniger Stammwürze. Ein besonderes Gimmick sind die bauchigen 2-Liter-Flaschen, die sich bestens für Partys eignen.

Bierstil: Naturtrübes Märzen
Für wen: Bodenständige und Freunde von klassischem Biergenuss
Geschmack: süffig, süffig und noch mal süffig
Alkohol: 4,5 % vol.
Stammwürze: 12,3°
Wo erhältlich: In der Brauerei, im Fruchthof Innsbruck, bei Interspar Innsbruck und  in ausgewählten Lokalen
Außerdem im Sortiment: helles Weizenbier und dunkles Weihnachts-Weizenbier

Bierol / Mountain Pale Ale

Die Wörter Bier und Tirol ergeben was? Richtig. Bierol! Bei einem Aufenthalt in den USA lernt Christoph Bichler Craft Beer kennen und lieben. Wieder daheim in Schwoich, richtet er mit seinen Freunden Max und Marko eine Brauerei in einem alten Bauernhof ein. Fünf Jahre später sind sie Regionalitätspreisträger und Gault & Millau Gewinner. Das „Mountain“ ist eines ihrer Aushängeschilder und kommt als „Tiroler IPA“ hochprozentig, hopfig und malzig zugleich daher.

Bierstil: Indian Pale Ale
Für wen: Individualisten, IPA-Liebhaber und Experimentierfreudige
Geschmack: hopfig, karamelliges Malz, kein Bier für Nebenher
Alkohol: 7,3 % vol.
Stammwürze: 16°
Wo erhältlich: Ab Hof, im „Bierol Taproom“ und in ausgewählten Lokalen in Innsbruck.
Außerdem im Braukessel: The Padawan (Pale Ale), Bomboclaat (Imperial Stout), El Patrón (Double IPA) und ein Dutzend weitere Sorten

Starkenberger / Tiroler Kraft

Die Brauerei Starkenberger aus Tarrenz blickt auf 200 Jahre Brauereierfahrung und zig Goldmedaillen bei der „Monde Selection“ zurück. Seit 2017 stellt sie Tirols erstes Bio-Bier her und arbeitet mit dem Erzeugerlabel „BIO vom BERG“ zusammen. Die Braugerste als wichtigste Zutat kommt zur Gänze von kleinen Bio-Bauernhöfen aus Tirol. „Tiroler Kraft“ ist ein klassisches, unfiltriertes und unpasteurisiertes Helles mit Reinheitsgebot. Lecker schmecker!

Bierstil: Helles (unfiltriert)
Für wen: Liebhaber regionaler Produkte und Freunde von klassischem Hellem
Geschmack: frisch, herb und süffig
Alkohol: 4,8 % vol
Wo erhältlich: MPREIS-Supermärkte
Außerdem im Sortiment: Gold Lager, Gold Spezial Hell/Dunkel, Schloss Pils, Bioperle, Festbock, Zwickl und viele mehr.

Achensee Bier / Hefeweizen

Vielleicht liegt es an der Nähe zu Bayern, dass Alois Rupprechter in Pertisau so ein gutes Weißbier braut? Mit Weizen- und Gerstenmalz aus Bamberg und Quellwasser aus dem Karwendel stellt der Brauer ein naturtrübes Weizen nach deutschem Reinheitsgebot her. Das obergärige Bier gibt es in hell und dunkel und bringt mit seinem fruchtigen Geschmack durstige Seelen zum Jubilieren. 2019 wurde Achenseebier von Falstaff sogar zur beliebtesten Kleinbrauerei Tirols gekürt.

Bierstil: Weizenbier
Für wen: Weißbiergenießer, Sportsfreunde und Traditionalisten
Geschmack: würzig, hefebetont, fruchtig-bananig
Alkohol: 4,8 % vol.
Stammwürze: 11,8°
Wo erhältlich: Im Karlwirt und in der Schaubrauerei „Langlaufstüberl“ in Pertisau
Außerdem im Sortiment: Achensee Hell und saisonale Starkbiere

Tux 1280 / Alpine Amber Ale

Seit Herbst 2016 brauen die Wahl-Tiroler Neil Vousden und Timothy Jones Bier in der höchsten Craft Brauerei Österreichs. Die Zahl „1280“ steht für die Seehöhe von Tux-Lanersbach und für das Jahr, in dem das Dorf erstmals urkundlich erwähnt wurde. Das bernsteinfarbene „Alpine Amber Ale“ besteht aus frischem Gletscherwasser und überzeugt durch einen intensiven, hopfig-malzigen Geschmack. Zudem unterstützt man mit jeder Flasche die Bergrettung Tux, die einen Teil des Verkaufspreises erhält.

Bierstil: American Amber Ale
Für wen: Bergretter, Craft-Beer-Enthusiasten und Fans von obergärigem Bier
Geschmack: kräftige Röstnoten, intensives Malz und markante Bittere im Nachhall
Alkohol: 6,8 % vol.
Stammwürze: 16,5°
Wo erhältlich: Online, ab Hof und in ausgewählten Lokalen im Zillertal
Außerdem im Bierkeller: Wit Bier, Mountain Porter, Himbeerbier, Tux Pale Ale

Theresienbräu / Pils

In Österreich wird zu 60 % Märzenbier getrunken. Nicht so in der ersten Gasthausbrauerei Innsbrucks – hier ist inzwischen das hopfige Theresien-Pils die Nummer Eins. Das liegt vermutlich am jungen Braumeister Michal Perner. Der Tscheche hat im Ursprungsland des Pils sein Handwerk gelernt und es auf der halben Welt perfektioniert. Das Theresien-Pils kommt überraschend mild daher und ist die perfekte Erfrischung für heiße Sommertage.

Bierstil: Pils
Für wen: Müde Städtebummler und Liebhaber von leichtem Bier
Geschmack: mild, hopfig, wenig Kohlensäure
Alkohol: 4,9 % vol.
Stammwürze: 12,2°
Wo erhältlich: Theresienbräu Innsbruck
Außerdem im Kühlschrank: Stammbräu, Weiße, Dunkel Spezial, Urbock 21° und Holunderbier

Zillertal Bier / Gauderbock

Mit dem Gauderfest in Zell am Ziller steigt jeden Mai das größte Trachtenfest Österreichs. 2014 wurde es von der UNESCO als Immaterielles Kulturerbe anerkannt. Das passende Bier zum Fest ist das kultige „Gauderbock“ der Brauerei „Zillertal Bier“. Das mit 7,8 Prozent stärkste Festbier des Landes wird bereits im September eingebraut, reift acht Monate und ist nur während der Gauder-Festzeit erhältlich. Wenn ihr es irgendwo seht, sofort zugreifen!

Bierstil: Helles Bockbier
Für wen: Gauder Fest Besucher, Starkbier-Vertrager und Spezialitäten-Fans
Geschmack: vollmundig, ausgewogen und überraschend süffig
Alkohol: 7,8 % vol.
Stammwürze: 16,8°
Wo erhältlich: Beim Gauder Fest und solange der Vorrat reicht im Tiroler Lebensmittelhandel
Außerdem im Braukessel: Zillertal Pils, Zillertal Märzen, Zillertal Weißbier und 13 weitere Spezialitäten

Pssst… Geheimtipp

Die meisten Brauereien bieten auf Anfrage auch Führungen und Verkostungen an. Und falls ihr mal auf Städtetrip in Tirol seid, lohnt sich ein Besuch in der BierWelt.Tirol. Nur ein paar Schritte von Innsbrucks wichtigsten Touristenattraktion entfernt, bietet der Bier-Experte Igor kompetente Beratung und ein großes Bier-Sortiment an.

Alle Aufnahmen: Johannes Sautner/Shoot+Style

Klaus

Nach beruflichen Jahren in Übersee erkundet Klaus Brunner mit Kamera und Mikrofon seine alte Heimat Tirol. Home is where your heart is.

Zum Autor »

Keine Kommentare

nach oben
nach unten