Naturkosmetik aus Tirol: 6 Produkte, die ihr probiert haben müsst

Aktualisiert am 13.09.2019MarionMarion

Die Haut ist unser größtes Organ. Über sie gelangen verschiedene Stoffe in unseren Körper. Und deshalb ist es umso wichtiger, darauf zu achten, was wir auf die Haut auftragen. Wir stellen euch tierversuchsfreie Naturkosmetik aus Tirol vor, die die geballte, wohltuende Kraft der Natur und jahrhundertealtes Wissen enthalten:

 

 

1. Sagt spröden Lippen den Kampf an: Cannabee Lippenpflege

Eine ausgesprochen gute Alternative aus rein natürliche Zutaten zu herkömmlichen Produkten, bietet die CANNABEE Lippenpflege: Bienenwachs und Honig werden sorgfältig und nachhaltig aus der Hauseigenen Imkerei geerntet und sagen durch ihre wundheilende Wirkung spröden Lippen den Kampf an. Bienenharz, das sogenannte Propolis hat eine natürliche antibiotische Wirkung. Zusätzlich schützen Olivenöl und Hanfblütenöl vor dem Austrocknen.

2.  Für Sonnenliebhaber: Magdalena’s Sonnencreme

Die mineralische Wirkstoffkombination der Sonnencreme bildet einen natürlichen Schutzfilter vor schädlicher UVA-Strahlung, indem sie nicht in die Haut einzieht. So werden Sonnenstrahlen von der Hautoberfläche ganz einfach reflektiert. Magdalena’s Sonnencreme enthält als Hauptwirkstoff Kamille, die bekannt für ihre hautberuhigende Wirkung ist und zudem Sonnenblumenöl, das die natürliche Barrierefunktion der Haut fördert.

3. Reinigt besonders sanft: Walde Bioseife Zedernholz

Seit 1777 produziert das Familienunternehmen Walde in ihrer Fabrik in Innsbruck Seifen. Über 200 Jahre Wissen steckt somit in Waldes Produkten. Die Bioseife Zedernholz besteht aus wertvollen Ölen, wie Kokos-, Mandel- und Olivenöl und ist somit besonders pflegend für die Haut. Der Duft aus Zedernholz, Rosmarin und Wacholder wird auch aus ätherischen Ölen gewonnen. Sie reinigt sanft und hinterlässt kein Spannungsgefühl auf der Haut.

4. Für sensible Haut: Alpienne Wildrosen Verwöhnpaket

Gleich für eine ganze Kosmetiklinie nutzt der Naturkosmetikhersteller Alpienne das Wissen über die Tiroler Wildrosen, das von Generation zu Generation weitergegeben wurde. So entstand ein rundum Verwöhnpaket aus Handcreme, Badesalz und Seife für sensible Haut. Alle drei Produkte beinhalten eine einzigartige Kombination aus Schneealge, Gletscherwasser und natürlich Wildrosen und tragen so zur Regeneration der Haut bei.

5. Für reife Haut: Alpine Organics Gesichtspflege von Pure Green

Seit 2007 produziert das Unternehmen Pure Green tierversuchsfreie Naturkosmetik mitten in den Alpen. Aufklärung und Regionalität stehen dabei besonders im Fokus. Die Hauptinhaltsstoffe der Augen– und Nachtcreme sind Tiroler Bergquellwasser und Traubenkernöl. Sheabutter, Jojobaöl sowie Aloe Vera aus kontrolliert biologischem Anbau bilden einen natürlichen Feuchtigkeitskomplex, mindern Falten und unterstützen so den Regenerationsprozess der Haut. Die Produkte eignen sich sowohl für die reife Haut als auch zur Vorbeugung erster Alterserscheinungen.

6. Repariert die Haut: Alpenlarch Körperlotion

Die Bio-Lärche Körperlotion mit Wacholder von Alpenlarch pflegt nicht nur die Haut, sondern holt auch den Duft Tirols nach Hause. Die natürliche Kraft der Lärche nimmt ganz vielseitige positive Einflüsse auf Körper und Geist: Lärchenöl entspannt bei Stress und soll stimmungsaufhellend wirken. Die ätherischen Öle von Zirbe und Wacholder fördern zudem noch die Durchblutung.

 

95 Prozent der pflanzlichen Rohstoffe österreichischer Naturkosmetika müssen aus biologischem Anbau stammen. Chemische Gewinnungs- und Verarbeitungsschritte sind verboten: So dürfen Silikone, Paraffine, Emulgatoren und Tenside – alles Abfallprodukte der Erdölgewinnung –, synthetische Farb- und Duftstoffe und vom Aussterben bedrohte Pflanzen nicht in der Herstellung von Naturkosmetika eingesetzt werden. Im Österreichischen Lebensmittelbuch wird beschrieben, was sich Konsumenten/-innen von Naturkosmetik erwarten können.

 

MarionZum Autor »

Keine Kommentare

nach oben
nach unten