Die besten Kartoffel-Rezepte: Erdäpfel-Rohnen-Salat mit Schnittlauch-Mayo

11.11.2019KlausKlaus

Kann man auch in der kalten Jahreszeit ausschließlich mit regionalen Produkten kochen? Klar doch! Kartoffeln – hierzulande „Erdäpfel“ genannt – halten den ganzen Winter lang und sind richtige Alleskönner. Außerdem lassen sie sich super mit anderen saisonalen Lebensmitteln kombinieren. Probiert es aus!

Ihr mögt Rote Beete und habt ein paar vorgekochte Kartoffeln im Kühlschrank liegen? Wir haben das perfekte Express-Rezept für eine leckere Vorspeise.

Kartoffel-Rohnen-Salat

Schwierigkeit: leicht

Zubereitungszeit: 5 Minuten

Achtung: Wenn Kartoffeln und Rote Beete erst gekocht werden müssen, erhöht sich die Vorbereitungszeit auf 45 Minuten.

Zutaten (für 4 Personen)

  • 500 g Kartoffeln
  • 200 g Rote Beete (Rohnen)
  • 150 ml Sonnenblumenöl
  • ½ Tasse Apfelessig
  • 1 Eidotter
  • 1 Bund Schnittlauch
  • Salz

Wichtig! Ihr braucht eine Kartoffel-Presse. Solltet ihr keine zur Hand haben, fragt am besten bei eurer Mama oder Oma nach.

Kartoffeln kochen

Kartoffeln in 7 cm Wasser zugedeckt auf mittlerer Flamme 20 Minuten kochen, dann 10 Minuten auskühlen lassen.

Rote Beete

Die Rote Beete gibt es vorgekocht zu kaufen. Für dieses Rezept solltet ihr eingekochte Rohnen vom Bauern nehmen, weil die Rote Beete aus dem Supermarkt meistens mit viel Essig verarbeitet ist.

Tipp: Solltet ihr die Rote Beete selbst weich kochen, ein bisschen Kochwasser in einem Einmachglas aufbewahren – es eignet sich super, um Speisen zu dekorieren oder einzufärben.

Frische Mayonnaise

In einem hohen Gefäß 150 ml natives Sonnenblumenöl mit einem Eidotter mit der höchsten Stufe des Stabmixers kurz mixen bis es zu Mayonnaise wird.

Für die Mayonnaise solltet ihr ausschließlich frische Bio-Eier vom Bauern ums Eck verwenden, um kein Risiko in Sachen Salmonellen einzugehen.

Tipp: Wie frisch die Eier sind, könnt ihr ganz einfach überprüfen. Ein Ei in ein Gefäß mit viel Wasser geben. Wenn das Ei waagrecht am Boden vom Gefäß bleibt, ist es ganz frisch. Wenn sich die Spitze ein bisschen anhebt, ist es nicht mehr ganz so frisch. In diesem Fall sollte es nicht roh verwendet werden. Sollte das Ei im Wasser schwimmen, ist es kaputt und muss entsorgt werden.

Zubereitung Salat

Die gekochten Erdäpfel durch eine Kartoffelpresse drücken.

Gekochte Rohnen durch die grobe Seite einer Käsereibe reiben.

In einer großen Schüssel die geriebenen Kartoffeln mit der Roten Rühe und der Mayonnaise vermengen.

1 Teelöffel Salz, 80 ml Apfelessig und ein Bund fein geschnittener Schnittlauch dazu.

Alle Zutaten gut vermischen.

Abschmecken, servieren und mit Schnittlauch-Stielen garnieren.

Mahlzeit!

Die Rezepte für diese Blogserie hat Oscar Germes Castro für uns kreiert. In seinem Ein-Mann-Lokal „Oscar kocht“ in Innsbruck kocht der Wahl-Tiroler fleischlose Leckerbissen aus regionalen Zutaten in Bio-Qualität.

Fotos: Charly Schwarz

Die besten Kartoffel-Rezepte aus Tirol
Klaus

Nach beruflichen Jahren in Übersee erkundet Klaus Brunner mit Kamera und Mikrofon seine alte Heimat Tirol. Home is where your heart is.

Zum Autor »

1 Kommentar

Bettina

Interessantes Rezept. Ich liebe rote Beete. Der "Salat" sieht aber eher wie ein "Brei"aus ... Aber ich werds mal probieren und statt die Erdäpfel zu pressen vielleicht lieber mit der Rösti fein raspeln.

nach oben
nach unten