Das Geheimnis des Steinbergkönigs

Aktualisiert am 19.08.2020JuliaJulia

Er ist 2,30 Meter groß, ganz schön mächtig und böse. Am liebsten möchte er die ganze Welt in Stein verwandeln – der Steinbergkönig. Nur bestimmte Machtwörter können ihn aufhalten und die müssen in 8 Ausflugszielen im Pillerseetal errätselt werden. Ein Spaß für die ganze Familie!

Zum Auftakt unseres heurigen Familienurlaubs bin ich mit meinen beiden Buben ins Tiroler Unterland gefahren, um den Steinbergkönig zu besiegen: Die Idee, gemeinsam als Familie in einigen unserer Lieblingsausflugszielen knifflige Aufgaben zu lösen, war einfach zu verlockend.

Zugegeben: ich habe mir die Rätsel anfangs leichter vorgestellt und es hat gerade am Anfang ein bisschen gedauert, bis wir das System verstanden haben (wir haben uns vom ersten Machtwort mit den Elfenbuchstaben etwas in die Irre führen lassen), aber ab dem dritten Rätsel (und mit ein bisschen Hilfe einer Mitarbeiterin der Bergbahnen) hat’s dann gut geklappt und nicht nur die Kinder hatten einen Riesenspaß 😊

Das Spiel stellt die Familien vor verschiedene Herausforderungen, die sich auf Ausflugsziele und Attraktionen im PillerseeTal verteilen. Die Lösung wird dann mittels Drehscheiben ermittelt, die nur mit Teamwork das richtige „Machtwort“ ergeben. Gibt man dieses dann auf www.steinbergkoenig.at ein, verwandelt sich das Bild des Bösewichts zunehmend (für die Kinder jedes Mal ein zusätzliches Erfolgserlebnis) und ab 4 gelösten Machtwörtern gibt es sogar eine Belohnung für das ganze Team. Uns jedenfalls hat das Spiel so gefallen, dass die Kinder mittlerweile in allen Ausflugszielen, die wir besuchen, fragen, wo denn die Rätselstation sein könnte – und wir werden nächstes Jahr bestimmt die neuen Rätsel lösen kommen!

Tipp

Wir haben für alle acht Machtwörter vier Tage gebraucht, wobei es manchmal schon etwas gedrängt war, zwei Ausflüge an einem Tag zu unternehmen. Die Machtwörter müssen aber nicht in einem bestimmten Zeitraum eingegeben werden, man könnte die Ausflugsziele auch an verschiedenen Wochenenden anpeilen – wer mag. Wir haben uns jedenfalls für unsere Urlaubswoche die Pillerseetal-Card besorgt, mit der alle Eintritte zu den Ausflugszielen inkludiert sind.

Am ersten Tag waren wir in Waidring unterwegs und haben nach dem Tag im Triassic Park noch die Seisenbachquelle besucht.

Triassic Park (Bergbahnen Steinplatte Waidring)

Das Ausflugsziel
Der Triassic Park auf der Steinplatte Waidring ist ein Paradies für Dino-Fans und bei (fast) jedem Wetter einen Besuch wert. Das Gelände ist großzügig angelegt und die Entscheidung, wo man anfangen soll, fällt schwer: Edelsteine und Gold schürfen oder doch lieber erst Ammoniten aus dem Stein klopfen? Durch den Schlund von Dinos rutschen oder planschen? Zum Wasserdino oder in die Tropfsteinhöhle oder doch lieber im Niederseilgarten balancieren? Ich würde in jedem Fall empfehlen, sich für den Ausflug in den Triassic Park Zeit zu nehmen und die Aussicht zu genießen 😉

Das Rätsel
Im Vorteil ist, wer ein fotografisches Gedächtnis hat.

Gastronomie
Das Selbstbedienungsrestaurant Kammerkör kredenzt ausgezeichneten Kaiserschmarrn.

Tipp
Wechselkleidung einpacken!

Seisenbachquelle Waidring

Das Ausflugsziel
Die Seisenbachquelle ist ein kleines, aber sehr idyllisches Kneippareal mitten im Wald. Hier lohnt sich ein Abstecher an heißen Sommertagen, um sich kurz abzukühlen oder zum Abschluss eines Tages nochmal die Seele baumeln zu lassen. Während man auf den bequemen Liegen den Blick schweifen lässt, kann der Nachwuchs seine Restenergien am Ziehfloß und dem Spielplatz loswerden.

Das Rätsel
Gutes räumliches Vorstellungsvermögen wird gebraucht.

Gastronomie
Bei der Seisenbachquelle gibt es keinen Gastrobetrieb, aber einen Trinkwasserbrunnen.

Tipp
Unbedingt ein Picknick einpacken und den Tag gemütlich ausklingen lassen.

 

Der zweite Tag hat uns nach Fieberbrunn geführt. Nach einem ausgiebigen Spieletag in Timoks Welt war es nur noch ein kurzer Weg zum Lauchsee (der übrigens auch nicht weit entfernt vom Familienland ist). Kleiner Tipp am Rande: ein kleiner Umweg über den Kreisverkehr in Fieberbrunn lohnt sich: in der Bäckerei Brotkultur/Cafe Mali gibt es köstliche Eisbecher und Torten (in ausgefallenen Sorten)!

Timoks Wilde Welt (Bergbahn Fieberbrunn)

Das Ausflugsziel
Der Alleskönnerberg hält, was er verspricht. Alpine Coaster, Niederseilgarten, Wasserspielplatz, Kletterparcours und noch so manches mehr sorgen dafür, dass die Zeit in Timoks Wilde Welt wie im Flug vergeht. Etwas unterhalb der Spielstationen liegt der Speichersee Streuböden, der zu einer kurzen Rundwanderung einlädt (und so schön liegt, dass ich mich kaum sattsehen konnte).

Das Rätsel
Hier braucht es Adleraugen.

Gastronomie
Das Selbstbedienungsrestaurant Streuböden Alm befindet sich direkt neben Timoks Welt und bietet großzügigen Portionen zum fairen Preis.

Tipp
Badesachen einpacken.

Lauchsee

Das Ausflugsziel
Der eher unbekannte Lauchsee zählt für mich zu den idyllischsten Seen Tirols. Etwas oberhalb von Fieberbrunn gelegen, bietet der kleine Moorsee gleich zwei Spielplätze, ein kleines Fußballfeld, ein Wassertrampolin und einen Sandspielplatz direkt am Ufer des Nichtschwimmerbereichs. Das Wasser ist angenehm warm und soll auch heilende Wirkung haben.

Das Rätsel
Hier ist Teamarbeit gefragt.

Gastronomie
In der Beach Bar gibt es Pizza, Burger und köstliche Cocktails.

Tipp
Während der Abenddämmerung ist es hier am schönsten.

 

Unseren dritten Urlaubstag haben wir am Pillersee verbracht und hätten wir nicht auch noch das Jakobskreuz am Plan gehabt, wäre es ein Leichtes gewesen, dort bis in die Abendstunden zu bleiben. Nachdem wir die Aussicht auf der Buchensteinwand genossen hatten, ging es nochmal zurück nach St. Ulrich, wo wir im Hallenbad ein weiteres Rätsel lösen wollten.

Pillersee – Kiosk Forellenranch

Das Ausflugsziel
Der Pillersee ist wohl der kälteste See, in dem ich je geschwommen bin. Ein Glück, dass man den See auch per SUPs und Tretbooten erkunden kann. Das kalte Wasser ist in jedem Fall eine große Motivation, das Stand Up Paddeln schnell zu erlernen – Kurse dafür kann man bei SUP `n´Fun buchen, wo es die Bretter auch zu leihen gibt. Neben der Erfrischung an heißen Sommertagen punktet der Pillersee auch mit Spågga Gåschtn (Murmel-Parcours) und einem Softpfeil-Parcours.

Das Rätsel
Hier braucht es logisches Denken und Geschicklichkeit.

Gastronomie
Am Kiosk gibt es Eis, Flammkuchen und Brezen. (Und natürlich Kaffee 😉)

Tipp
Wer Gefallen am SUPen gefunden hat, kann sich am Abend im SUP-Yoga probieren. Jeden Montag um 17:00 werden Kurse dazu angeboten. Tatzis Kinderclub bietet übrigens – ebenfalls montags –Anfängerkurse für Youngsters an.

Jakobskreuz (Bergbahn Pillersee)

Das Ausflugsziel
Das Jakobskreuz thront auf der Buchensteinwand und ist im gesamten Pillerseetal zu sehen – es ist also schon fast ein Muss, einmal von oben zurückzuschauen. Der Rundumblick ist einmalig…vom Großglockner bist zum Wilden Kaiser reicht die Aussicht und das Beste: die Namen der Gipfel werden in allen (kostenfreien) Fernrohren automatisch eingeblendet. Direkt am Fuß des Jakobskreuzes beginnt der 1,6 Kilometer lange Blumenlehrpfad, der zu einem kleinen Spielplatz am Speichersee führt.

Das Rätsel
Hier kommt der Tastsinn zum Einsatz.

Gastronomie
Im Restaurant Weitblick werden regionale Köstlichkeiten serviert.

Tipp
Wer statt die 160 Stufen zu steigen, den Lift nimmt verpasst einiges.

 

Zum Abschluss unseres Urlaubs sind wir ins Familienland Pillersee gefahren. Bevor wir uns dann auf den Weg nach Hause gemacht haben, musste aber noch ein Sprung in den Lauchsee sein…doppelt hält ja bekanntlich besser 😊

Familienland Pillersee

Das Ausflugsziel
Das Familienland Pillersee ist bei praktisch jedem Wetter einen Besuch wert! An Regentagen können sich die Kinder im Indoor-Spielplatz austoben, an heißen Tagen erfrischen das Wild Raft, die Krokodiljagd und die Kneippanlage und die Achterbahn macht sowieso immer Spaß. Ich persönlich bin am liebsten im Herbst hier, weil da die Warteschlangen kürzer sind und es schon mal passieren kann, dass man in der Achterbahn einfach sitzen bleiben darf.

Das Rätsel
Hier muss man um’s Eck denken können.

Gastronomie
Auf der kleinen aber feinen Karte stehen unter anderen Burger mit Bio-Fleisch vom Nachbarhof.

Tipp
Genügend Wasser mitnehmen.

 

Ich wünsche Euch allen viel Spaß auf der Suche nach den Machtwörtern 😊!

Julia

Julia König bändigt zwei kleine, aber umso wildere Jungs und ist deshalb in ihrer freien Zeit viel mit ihrer Familie in der Natur unterwegs. Sie hat die besten Tipps zu Abenteuerspielplätzen und Ausflugszielen.

Zum Autor »

Keine Kommentare

nach oben
nach unten