Kristina

Kristina

Kristina Erhard war schon viel unterwegs, am liebsten in Afrika. Immer wieder hat es die studierte Geografin aber zurück in die Heimat gezogen – bis sie schließlich in Tirol ihr Zuhause gefunden hat und nun auf ihrem Blog „G’spür“ mit viel Begeisterung schreibt, was sie hier sieht, fühlt und schmeckt.


Lanser See
von Kristina in Empfehlungen

Der Lanser See – einer der schönsten Badeseen Tirols wird hip

Am Lanser See kommt man als Innsbrucker bzw. Einwohner des sogenannten Mittelgebirges nicht vorbei. Der kleine, von dichten Laubbäumen umgebene Badesee am Fuße des Lanser- und Viller Kopfs verspricht Kindheitserinnerungen mit Pommes rot weiß rot, Kokos-Sonnenmilch-Idylle, Beachvolleyball- und Muskelspiele. Kurzum alles, was einen Badesee ausmacht. Nun kann er aber noch mehr als das. Mit dem…

4 Min. Lesezeit
von Kristina in Architektur

Eine Kreuzung aus Lifestyle, Motorrädern & Talstation – das Top Mountain Crosspoint.

Die Zwillingsbrüder Attila und Alban Scheiber haben in Obergurgl ein Prachtstück an hochalpiner Architekturkunst geschaffen. Der futuristische Bau beherbergt neben Restaurant und Mautstation zum Timmelsjoch auch Europas höchstgelegenstes Motorrad-Museum. Ein langgehegter Wunsch der Bauherren ging damit in Erfüllung. Oder, wie es die beiden Brüder wohl ausdrücken würden: „Irgendwo mussten wir ja langfristig unsere Motorräder unterbingen,…

4 Min. Lesezeit
von Kristina in Architektur

Das Adambräu. Vom Bierbrauen zum Häuserbauen.

In den 1930iger Jahren präsentierte sich das Adambräu neben dem Innsbrucker Hauptbahnhof als moderner Industriebau.  Es war ein Symbol für den Rationalismus der Technik, den klaren Produktionsabläufen. Geregelt und geradlinig. Seit mittlerweile mehr als zehn Jahren ist das ehemalige Sudhaus der Brauerei Heimat des Vereins „aut. architekur und tirol“ und dient der Architekturvermittlung durch Ausstellungen, Veranstaltungen und Vorträgen.

3 Min. Lesezeit
von Kristina in Architektur

Tiroler Moderne. Tiroler Architektur. Daniel Fügenschuh.

Der erste Eindruck ist wohl meistens der Prägendste. So auch beim Besuch des Ateliers von Daniel Fügenschuh in einer Innsbrucker Südlage. Nicht nur, dass ich mich inmitten eines lichtdurchfluteten hohen Raums befinde, der sagenhaft nach Holz riecht, nein, ich kann förmlich die Kreativität spüren. Pulsierend legt sie sich über all die Entwürfe auf den langen…

3 Min. Lesezeit
von Kristina in Architektur

Das Ice Q in Sölden: Alpiner Designcocktail – geschüttelt, nicht gerührt!

In seinem unverkennbaren Eiswürfel-Design thront das Bergrestaurant Ice Q auf über 3.000 Höhenmeter am Gipfel des Gaislachkogels in Sölden. Schmiegt sich die Bergstation der Gaislachkogelbahn in Form einer der Länge nach aufgeschnittenen Spiralfeder an den felsigen Berg, so ist das Restaurant im Kontrast dazu als geradliniger und kantiger Baukörper konzipiert – ein fulminantes Werk des Innsbrucker Architekten…

4 Min. Lesezeit
von Kristina in Kulturleben

Turmmuseum Oetz: Barocke Fenster in eine andere Zeit.

Oetz liegt – wie man vermuten könnte – im Ötztal. Was viele jedoch nicht wissen, ist, dass Oetz Jahrhunderte lang ein Sehnsuchtsort für Dichter, Maler und Bergromantiker war. Die endlosen Weiten der Alpen beflügelten die Kreativität. Ein guter Standort für einen mittelalterlichen Wohnturm und das jetzige Turmmuseum Oetz.

3 Min. Lesezeit
von Kristina in Kulturleben

Erlkönig. Wo das Festspielhaus thront.

In einer Zeit, in der städtische Ballungsräume das kreative Potential ganzer Regionen aufsaugen, verdient das Festspielhaus in der Mitte von „Nirgendwo“, im Dörfchen Erl an der Grenze zu Bayern, ausgesprochene Beachtung. Ende 2012 eröffnete das neue Festspielhaus Erl nach zweijähriger Bauphase. Dieses Unterfangen nicht halbherzig, sondern mittels kraftvoller Architektur durchzuziehen, verdient schon allein ­Anerkennung.

4 Min. Lesezeit
1 von 2

Wenn Sie uns Ihre Email-Adresse verraten...

...verraten wir Ihnen im wöchentlichen Newsletter die besten Urlaubstipps aus Tirol!

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu.*



nach oben
nach unten