Kulturleben

Kulturleben

von Irene Prugger in Kulturleben

Die Schafe kommen heim! Ein Almabtrieb der etwas anderen Art.

Die herbstliche Schafscheid ist in Tirol lebendiges Brauchtum geblieben. Kein Wunder, bei diesen putzmunteren Akteuren, die beim Almabtrieb aufgeregt blökend und mit fröhlichem Glöckchengebimmel in Richtung Heimathöfe zockeln und springen. Ein stimmungsvolles Volksfest für Schafe, Lämmer, Hirten und Zuschauer!

5 Min. Lesezeit
von Irene Prugger in Kulturleben

Almgeschichten: die Außermelan Alm in der Wattener Lizum

Bei einem Ausflug auf die Außermelan Alm in den Tuxer Alpen wiegt der Rucksack beim Abstieg meist schwerer als beim Aufstieg. In der Sennerei des hübschen Almdorfs kann man nämlich feine Spezialitäten erwerben. Der Wattentaler Almkäse ist weitum bekannt und räumt regelmäßig Preise ab. Auch das „Tiroler Almschwein“ gedeiht hier prächtig.

5 Min. Lesezeit
von Irene Prugger in Kulturleben

Almgeschichten: die Juifenalm im Lüsensertal

Am Weg zur Juifenalm hört man schon von Weitem die Kühe muhen, die Hühner gackern und die Schweine grunzen! Denn auf der Alm oberhalb von Gries im Sellrain herrscht fröhliches Family-Life, bei den Tieren und bei den Menschen. Kein Wunder, der almerische „Hochsitz“ mit Umgebung ist ein Landschaftsjuwel. Und schmackhafte Kost nach dem Motto „Alles…

4 Min. Lesezeit
von Irene Prugger in Kulturleben

Almgeschichten: die Falbesoner Ochsenalm im Stubaital

Es würde sich auch ein Tagesmarsch lohnen, zum Glück braucht es aber nur eineinhalb Stunden Aufstieg bis zur Falbesoner Ochsenalm. Dort wird man mit einem Angebot belohnt, das an Großmutters Speisekammer-Naschereien erinnert: hausgemachtes Brot, Butter, Graukas, Speck, Striezel, Buttermilch, Holundersaft…

5 Min. Lesezeit
von Irene Prugger in Kulturleben

Almgeschichten: die Fallerschein Alpe im Lechtal/Namlostal

Was läuft in einem Almdorf anders als in einem Dorf im Tal? Die Zeit! Sie läuft nicht schneller oder langsamer, denn die Uhren gehen überall gleich. Sie läuft ruhiger und bewusster. Und manchmal auch ein bisschen parallel. Wenn Vergangenheit und Gegenwart aufeinandertreffen und sich in verschwiegenen Winkeln ein Stelldichein geben, wie im hübschen Lechtaler Almdorf…

5 Min. Lesezeit
von Eckard in Kulturleben

Von Krapfenschnappern und Schlittenköpfen – 10 überraschende Exponate im Tiroler Volkskunstmuseum

Das Tiroler Volkskunstmuseum in Innsbruck ist wegen seiner Bedeutung und Vielfalt unschätzbar wertvoll, um mehr über Tirol, seine Bräuche, Menschen und Besonderheiten zu erfahren. Aufgrund der Größe des Museums ist es gar nicht so leicht, die interessantesten Ausstellungsobjekte zielsicher anzusteuern. Deshalb habe ich Karl Berger, Leiter des Museums, nach seinen Lieblingsexponaten gefragt.

8 Min. Lesezeit
Hannibal Inszenierung Soelden
von Rosanna in Kulturleben

Ötztaler Gletscher: Eine Bühne auf 3000 Metern

Große Inszenierungen passen am Besten zum imposanten Bergmassiv des Rettenbachferners. Das weiß man in Sölden genau. Deshalb ist der Rettenbachferner die ideale Kulisse für die größte zeitgenössische Performance der Welt: HANNIBAL.

4 Min. Lesezeit
von Ines in Kulturleben

„Im richtigen Moment muss sich alles zu einem großen Gesamtkunstwerk zusammenfügen“

Er betreibt sein Studio in Londons In-Viertel Shoreditch und ist einer der gefeiertsten Designer Europas: der in den Niederlanden geborene Tord Boontje. Gemeinsam mit dem legendären britischen Modedesigner Alexander McQueen hat er bereits 2003 den glitzernden Christbaum „Silent Light“ für Swarovski kreiert. Jetzt ist er ein weiteres Mal zurück in Wattens und hat überdimensionale Skulpturen…

5 Min. Lesezeit
von Fabienne in Empfehlungen

111 Orte in Tirol die man gesehen haben muss.

Habt ihr schon einmal von der edlen Margarete gehört, die an einer Quelle von ihrem hartnäckigen Fieberleiden geheilt worden sein soll? Oder wusstet ihr, dass in der Kitzbüheler Liebfrauenkirche zwar eine Glocke mit Makel hängt, diese aber trotzdem den vielleicht schönsten Klang aller Tiroler Glocken hat? Oder dass am Neunerköpfle in Tannheim das größte Gipfelbuch…

1 Min. Lesezeit
von Fabienne in Kulturleben

Rotkehlchen aus Tirol: die Wiltener Sängerknaben

Glasklare Stimmen, rote Uniformen, der Jüngste vier, der Älteste über 60 Jahre alt. Und ein Repertoire, das sich sehen und hören lassen kann. Die Wiltener Sängerknaben sind als einer der weltbesten Knabenchöre klingende Botschafter Tirols.

13 Min. Lesezeit
1 von 5

Keine Artikel mehr verpassen

Blog Tirol Newsletter abonnieren und regelmäßig über neue Blogbeiträge informiert werden.