Hintergrundgeschichte

von Klaus in Essen & Trinken

Tiroler Superfood: Graukäse und Zieger

Was dem Italiener der Parmigiano und dem Franzosen sein Camembert, das ist dem Tiroler der Graukäse. Mit dem feinen Unterschied, dass diese Spezialität außerhalb Tirols beinahe völlig unbekannt ist.

4 Min. Lesezeit
von Klaus in Natur

Nationalpark Hohe Tauern: Eine bewegte Geschichte

Der Nationalpark Hohe Tauern ist das größte Naturschutzgebiet Österreichs und die Heimat Tausender Arten, die anderswo längst verschwunden sind. Dass es ihn in dieser Form in Tirol gibt, ist keine Selbstverständlichkeit.

3 Min. Lesezeit
von Sebastian Höhn in Menschen

„Der Kopf kann Pause machen“: Ein Interview über den Ausbruch aus dem Alltag

Freiwilligenarbeit auf Almen, bei der Heuernte auf Bauernhöfen oder bei Bergwaldprojekten der Alpenvereine stehen hoch im Kurs. Mal geht es dabei um wenige Tage, um einige Wochen, mal um mehrere Monate. Seit Jahren steigt die Nachfrage nach solchen Angeboten. Was steckt dahinter? Ein Gespräch mit der Berliner Glücksforscherin und Psychologin Dr. Judith Mangelsdorf über Ausbrüche…

7 Min. Lesezeit
von Klaus in Kulturleben

Sonnwendfeuer in Tirol

Der längste Tag des Jahres wird in Tirol mit Feuerbildern auf den Bergen gefeiert. Besonders intensiv wird der Brauch rund um die Zugspitze gepflegt. Es ist eine uralte Tradition, die zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört.

3 Min. Lesezeit
von Irene in Architektur

Alles außer gewöhnlich: der Trinserhof im Gschnitztal

Wer ein Hotelzimmer und Service von der Stange sucht, ist im Trinserhof ganz falsch. Hotelier Jörg Covi führt in dritter Generation dieses Haus, das seinen Charme und Reiz aus einer einzigartigen, höchstpersönlichen Mischung von Altmodischem und Zeitgemäßem schöpft.

5 Min. Lesezeit
von Klaus in Menschen

Pistenraupenfahrer auf der Harakiri

Mit 78 Prozent Gefälle ist sie steiler als die Anlaufspur einer Skisprungschanze: Die Harakiri ist die schwärzeste Piste Österreichs. Aufgrund der extremen Neigung ist auch die Präparierung eine Herausforderung. Für die Instandhaltung des Steilhangs ist Christoph Egger verantwortlich.

3 Min. Lesezeit
von Klaus in Menschen

Die Flugretter aus dem Außerfern

Bergnot, Kollisionen, Knochenbrüche. Wenn im Gebirge rund um Reutte Hilfe benötigt wird, kommt der Rettungshubschrauber RK-2 angeflogen. Mit an Bord ist der ehrenamtliche Flugretter Florian Selb.

3 Min. Lesezeit
1 von 7

Wenn Sie uns Ihre Email-Adresse verraten...

...verraten wir Ihnen im wöchentlichen Newsletter die besten Urlaubstipps aus Tirol!

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu.*



nach oben
nach unten