Skifahren

von Klaus in Menschen

Der Bürgermeisterlift von Navis

Baujahr 1960, 6-Zylinder Diesel-Motor, einmal quer über die Gemeindestraße. Der Schlepplift von Navis ist einer der letzten seiner Art und Friedl Peer hält ihn seit zwei Jahrzehnten am Laufen.

4 Min. Lesezeit
Tirol Botschafter Gunnar Munthe
von Theresa in Menschen

Alter Schwede!

Als der Schwede Gunnar Munthe nach Tirol kommt, sucht er nur eine Auszeit vom Studium. Dann kauft er eine Hütte, dreht dort nachmittags die Musik auf – und bringt so das Format Après-Ski nach St. Anton. Und die Auszeit vom Studium? „Die gilt bis heute“, sagt Gunnar und lacht. Wir haben ihn daheim in St. Anton…

1 Min. Lesezeit
von Benjamin in Krimskrams

Welcher Ski-Typ seid ihr?

Die Gondeln wandeln wieder und in ihnen die Menschen, die man bei uns auf den Pisten findet. Wir haben uns gefragt, wer genau diese Leute sind, denen man schon jetzt am Berg begegnet.

4 Min. Lesezeit
von Klaus in Menschen

Der Lawinensprenger von Innsbruck

Schneefall in der Tiroler Landeshauptstadt, plötzlich ein dumpfer Knall. Innsbruckern ist dieses morgendliche Geräusch wohlbekannt. Die Lawinenkommission sprengt auf der Nordkette Schneebretter ab.

3 Min. Lesezeit
von Klaus in Sport

5 Skipisten mit Kultstatus

3.400 Kilometer. So lang sind alle Tiroler Skipisten zusammen. Das ist mehr als der Landweg von London nach Athen. Selbstverständlich sind alle Pisten des Landes bestens präpariert, bieten großartige Abfahrten, schöne Ausblicke. Aber manche Abfahrten sind eben noch ein wenig steiler, rasanter, legendärer.

2 Min. Lesezeit
von Klaus in Empfehlungen

15 Life-Hacks für den Skiurlaub in Tirol

Stinkende Schischuhe? Kalte Finger? Schon wieder keine Hütte für Silvester ergattert? Der Winter in den Bergen hat seine Tücken. Doch gewusst wie, können die meisten „Anfängerfehler“ vermieden werden. Hier ein paar Tipps für den nächsten Skiurlaub in Tirol.

6 Min. Lesezeit
von Rosanna in Menschen

Eva-Maria klettert auf die Stützen

Eva-Maria Schulze kann sich noch genau an die erste Fahrt mit der neuen Eisgratbahn erinnern: „Das war mega.“ Inzwischen gondelt die Stubaierin fast täglich mit der längsten Dreiseil-Umlaufbahn der Alpen zur Arbeit. In der Mittelstation der Eisgratbahn sorgt die Maschinistin dafür, dass die Skifahrer sicher auf den Berg und zurück ins Tal kommen.

2 Min. Lesezeit
1 von 5

Keine Artikel mehr verpassen

Blog Tirol Newsletter abonnieren und regelmäßig über neue Blogbeiträge informiert werden.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu.*



nach oben
nach unten